Sa., 20.02.2016

Hohenholte rockt zum 10. Mal 300 Bands wollen ins Stiftsdorf

Zum zehnten Mal ist das Festival „Hohenholte rockt!“ im Sommer das Ziel für Bands und Musikfreunde.

Zum zehnten Mal ist das Festival „Hohenholte rockt!“ im Sommer das Ziel für Bands und Musikfreunde. Foto: Angelika Fliegner

Hohenholte - 

Mehr als 300 Bands aus dem In- und Ausland haben sich um einen Auftritt im Stiftsdorf am 23. Juli (Samstag) beworben.

Bis zur Festivalsaison im Sommer ist es noch etwas hin, doch die Vorbereitungen für die zehnte Auflage von „Hohenholte rockt!“ sind längst in vollem Gange. Mehr als 300 Bands aus dem In- und Ausland haben sich um einen Auftritt im Stiftsdorf am 23. Juli (Samstag) beworben. Im Interview mit unserem Mitarbeiter Ansgar Kreuz sprach Tobias Besseling vom Jugendkulturverein Hohenholte über die Anfänge des Musikfestivals, die Auswahl der Bands und Überraschungen, auf die sich die Besucher freuen können.

Ein Musikfestival im beschaulichen Stiftsdorf Hohenholte zu veranstalten, klingt nach einer verrückten Idee. Wie kam es dazu?

Tobias Besseling: Es gibt einfach nichts, was besser zu Hohenholte passt als Rock‘n‘Roll. Wir wollten neben den etablierten Veranstaltungen einfach mal was anderes ins Stiftsdorf bringen. Da wir selber Freunde von guter Live-Musik sind und als Gäste viel Erfahrung auf Festivals gesammelt haben, lag ein eigenes Festival in Hohenholte nahe. Und wir machen einfach, was uns in den Kopf kommt. Es hat sich gelohnt!

Sind wieder am Start: die Mädels und Jungs von „Hohenholte rockt“.

Sind wieder am Start: die Mädels und Jungs von „Hohenholte rockt“. Foto: Jürgen Peperhowe

Was hat sich im Laufe der Jahre verändert?

Besseling: Wir sind organisatorisch auf einem ganz anderem Level als noch am Anfang. Die Idee hinter dem „Hohenholte rockt!“ ist aber immer gleich geblieben. Handgemachte Live-Musik für alle Leute, die gerne mit uns feiern möchten. Gerne mit lokalen Bands und zusätzlich mit Szenegrößen aus Deutschland oder sogar aus dem Ausland.

Die Bewerbungsphase für das zehnte „Hohenholte rockt!“ endete vor einigen Tagen. Wie viele Bands haben sich beworben und woher kommen die Musiker?

Besseling: Insgesamt haben sich über unsere Homepage mehr als 300 Bands aus dem In- und Ausland bei uns gemeldet. Wir freuen uns sehr, dass wieder viele Bewerbungen aus Münster und der näheren Umgebung eingegangen sind. Manchmal sieht es aber so aus, als wenn aus jeder Ecke in Deutschland eine Band nach Hohenholte kommen möchte: Berlin, Hamburg, Saarbrücken. . . – Es sind aber auch Bands aus Wien, Malmö und Luxemburg dabei.

Nach welchen Kriterien wählt ihr die Bands aus, die am 23. Juli auf der Bühne stehen?

Besseling: Erstmal hören wir uns jede Band an. Das ist schon eine ganze Menge Arbeit. Dann gibt es ganz verschiedene Kriterien. Wir achten immer darauf, dass wir lokale Bands im Line-up haben. Außerdem schauen wir natürlich, dass die meisten Genres vertreten sind. Dann suchen wir den passenden Mix für ein richtig gutes Fest.

Habt ihr den Headliner schon gefunden?

Besseling: Wir sind noch in den Verhandlungen, aber bald werden wir den Headliner für 2016 präsentieren.

Dürfen sich die Besucher zum zehnten Geburtstag auf etwas Besonderes freuen?

Besseling: Unser Jubiläum wird besonders. Da sind wir uns sicher. Aber am besten einfach selber vorbeikommen. Neben den organisatorischen Verbesserungen dürfen sich unsere Gäste auf ein extrem partyfähiges Line-up freuen. Wir wollen unseren Geburtstag feiern. Und das möchten wir gerne mit den Leuten zusammen machen.

:

Leserkommentare

Google-Anzeigen

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3819384?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F