So., 28.02.2016

Projekt „Heute ist Freitag“ Zeichen für den Frieden

Spannende Informationen: Friedensarbeiterin Verena Tox in der Ausstellung des Zivilen Friedensdienstes.

Spannende Informationen: Friedensarbeiterin Verena Tox in der Ausstellung des Zivilen Friedensdienstes. Foto: Maxi Krähling

Havixbeck - 

Auf großes Interesse stießen eine Ausstellung des Zivilen Friedensdienstes im Torhaus am Kirchplatz und eine Mal-Aktion in der St.-Dionysius-Kirche. Mit beiden Aktionen wurden Zeichen für den Frieden gesetzt.

Von Maxi Krähling

Gleich mehrere Zeichen für den Frieden hat das Projekt „Heute ist Freitag“ gesetzt. Zur zweiten Veranstaltung der Langzeitinitiative der Pfarrkirche St. Dionysius hatte das Team nicht nur eine Ausstellung ins Torhaus am Kirchplatz geholt, sondern auch eine Mitmach-Aktion im leeren Kirchenschiff organisiert.

Im Torhaus zeigten 17 Roll-ups einige der weltweiten Projekte des Zivilen Friedensdienstes (ZFD). Unter dem Titel „Wir scheuen keine Konflikte“ erfuhren die Besucher, wie die Organisation bei Konflikten in Krisenregionen gewaltfrei und unterstützend tätig ist. Verena Kox, Friedensarbeiterin und selbst zwei Jahre als Juristin für den ZFD in Guatemala tätig, führte durch die Ausstellung und stand mit spannenden Hintergrundinformationen zur Seite.

„Die Ausstellung zeigt das gesamte Spektrum der Arbeit des ZFD“, erklärte sie. So gab es nicht nur Infos zur Organisation selbst, sondern die Ausstellung spiegelte auch die unterschiedlichen Einsatzbereiche der Friedensarbeiter wider: Sie schulen etwa Journalisten in Burundi in konfliktsensibler Berichterstattung, vermitteln im Niger zwischen Bauern und Viehzüchtern im Streit um Wasserstellen, oder bringen israelische und palästinensische Jugendliche zusammen. „Das Zivile unserer Arbeit hat gleich eine doppelte Bedeutung. Wir setzen eben nicht auf militärische, sondern auf gewaltfreie und zivile Einsätze, und wir arbeiten besonders mit der Zivilbevölkerung zusammen. Wir unterstützen sie bei dem Weg aus der Krise“, sagte Kox.

Die Mädchen dieser Messdienergruppe zeigen ihre bemalten Fähnchen für den Friedensweg.

Die Mädchen dieser Messdienergruppe zeigen ihre bemalten Fähnchen für den Friedensweg. Foto: Maxi Krähling

Parallel zur Ausstellung im Torhaus hatten andere Besucher in der Kirche bereits den Malstift zur Hand genommen. „Jung und alt friedvoll beisammen, so soll es sein“, freute sich Pfarrer Siegfried Thesing. Viele Besucher hatten sich an mehreren Tischen niedergelassen und bemalten weiße Fähnchen aus Vlies mit Zeichen des Friedens. „Alles, was uns zum Thema Frieden einfällt, was wir damit verbinden, wie wir uns Frieden vorstellen, wovor wir vielleicht auch Angst haben“, erklärten einige Mädchen einer Messdienergruppe. Sie hatten ihre Gruppenstunde extra für die Malaktion in die Kirche verlegt. So zierten Friedenstauben, Regenbögen, Weltkugeln oder eine friedvolle Umwelt viele Fähnchen der Mädchen.

Die Malaktion gehört zum Teilprojekt „Übermorgen Frieden“. Ziel ist es, bis Ostermontag so viele Fähnchen beisammenzuhaben, dass damit der Weg des Friedensganges von der Kirche bis zur Bruder-Klaus-Kapelle markiert werden kann. „Vermutlich benötigen wir an die 3000 Fähnchen“, erklärte Jutta Bergmoser, die das Projekt begleitet.

Die Veranstaltung versteht sich bewusst als überkonfessionell. Jeder kann über die gesamte Dauer der Fastenzeit die Fähnchen in der Kirche bemalen.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

  • Service-Techniker gesucht

    Weitere, Nottulner Landweg 100, 48161 Münster, Deutschland

  • Konstrukteur/in

    Technisches Zeichnen & Konstruktion, Krögerweg 17, 48155 Münster, Deutschland

  • Jungingenieur/in

    Bauingenieurwesen, Bauleitung & Architektur, Krögerweg 17, 48155 Münster,

  • Mitarbeiter/in

    Lager, Versand & Kommissionierung, Up´n Nien Esch 14, 48268 Greven, Deutschland

  • Bauingenieur/in

    Bauingenieurwesen, Bauleitung & Architektur, Krögerweg 17, 48155 Münster,

  • Aushilfe m/w

    Weitere, Up´n Nien Esch 14, 48268 Greven, Deutschland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3836165?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F