Di., 01.03.2016

AFG sammelt für Kriegsgräberfürsorge Einsatz für den Frieden

Gruppenbild zum Abschluss der Dankeschönveranstaltung im Rathaus. Neben den Schülern, ihrer Lehrerin Ursula Schwenk (l.) und AFG-Schulleiter Dr. Torsten Habbel (r.) begrüßte Bürgermeister Klaus Gromöller (hinten l.) auch Wilhelm Mersmann, treuer Sammler seit vielen Jahrzehnten (2.v.l.).

Gruppenbild zum Abschluss der Dankeschönveranstaltung im Rathaus. Neben den Schülern, ihrer Lehrerin Ursula Schwenk (l.) und AFG-Schulleiter Dr. Torsten Habbel (r.) begrüßte Bürgermeister Klaus Gromöller (hinten l.) auch Wilhelm Mersmann, treuer Sammler seit vielen Jahrzehnten (2.v.l.). Foto: Frank Vogel

Havixbeck - 

Es ist bereits eine gute Tradition, dass die Anne-Frank-Gesamtschule für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge sammelt. Für ihr Engagement dankte Bürgermeister Klaus Gromöller jetzt den Schülern. Und nicht nur diesen.

Von Frank Vogel

Die Flüchtlingssituation bringt den Krieg und seine Folgen auch denen näher, die nie selbst ein solches Ereignis erleben mussten. Die Schülerinnen und Schüler des zehnten Jahrgangs der Anne-Frank-Gesamtschule jedenfalls waren sensibilisiert, als es am 18. November wieder hieß: „Wir sammeln für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge.“ Gestern waren die rund 60 Jugendlichen zusammen mit Religionslehrerin Ursula Schwenk und Schulleiter Dr. Torsten Habbel ins Rathaus eingeladen, wo Bürgermeister Klaus Gromöller die Gruppe empfing.

„Ich danke Ihnen für Ihren Einsatz“, begrüßte der Bürgermeister die Schüler. Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge habe sich die Pflege der Kriegsgräber und die Arbeit für den Frieden zur Aufgabe gemacht. Dies zu unterstützen, sei „wichtig und wertvoll“. 777,19 Euro waren bei der Sammlung zusammengekommen. „Das ist eine erstaunlich hohe Summe in einer Zeit, in der die Menschen sehr oft gebeten werden zu spenden“, freute sich Ursula Schwenk.

Dennoch ist die Summe nicht so hoch wie sonst üblich. Das lag daran, dass Wilhelm Mersmann, treuer Sammler seit vielen Jahrzehnten, diesmal aus gesundheitlichen Gründen nicht mitmachen konnte. Dennoch hatte der Bürgermeister ihn eingeladen, um ihm für seinen unermüdliche Einsatz zu danken. „Es ist schön zu sehen, dass das Engagement für die Kriegsgräberfürsorge eine Brücke schlägt zwischen Alt und Jung“, betonte Klaus Gromöller, der auch den Dank von Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr an die Sammler ausrichtete.

Wilhelm Mersmann wusste noch aus eigener Erfahrung zu sagen, „wie schlimm die Zeit damals für uns Kinder und Heranwachsende gewesen ist“. Auch er dankte den Jugendlichen, dass sie die Sammlung durchgeführt hatten.

Schulleiter Dr. Habbel erinnerte sich, dass seine Mutter das Grab ihres im Krieg gefallenen Vaters erst, nachdem der Fall der Mauer es möglich gemacht hatte, in Polen gefunden habe. „Dass das Grab überhaupt noch existierte und gepflegt worden war, das war der Kriegsgräberfürsorge zu verdanken.“ Seine Mutter habe am Grab endlich Abschied von ihrem Vater nehmen können. Etwas, was der Flüchtlingsjunge, der zurzeit an der AFG unterrichtet wird, nicht könne. Sein Vater sei ermordet worden, aber der Jugendliche wisse nicht, ob und wo dieser beerdigt liege.

Die Sammler berichteten, dass sie überwiegend freundlich aufgenommen worden seien. Manche Bürger hätten sie schon erwartet, andere hätten sich erst den Zweck der Sammlung erklären lassen – und dann in der Regel auch gespendet.

Dass die Zehntklässler den Hintergrund der Sammlung gut erläutern konnten, war auch Jens Effkemann zu verdanken. Der Bezirksgeschäftsführer der Kriegsgräberfürsorge aus Münster hatte die Jugendlichen im Vorfeld über die Aufgaben des Volksbundes informiert. Auch Bürgermeister Gromöller hatte mit Effkemann gesprochen und berichtete: „Herr Effkemann hat mir bestätigt, dass Havixbeck eine konstante Größe ist.“

Leserkommentare

Google-Anzeigen

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3840329?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F