Do., 09.06.2016

Theater der AFG Dramatische und anrührende Momente

Die Schauspieler aus dem Kurs „Darstellen und Gestalten“ des Jahrgangs 10 begeisterten mit dem Theaterstück „Schwimmen lernen. Kein Spiel für Prinzen“ ihr Publikum.

Die Schauspieler aus dem Kurs „Darstellen und Gestalten“ des Jahrgangs 10 begeisterten mit dem Theaterstück „Schwimmen lernen. Kein Spiel für Prinzen“ ihr Publikum. Foto: Nicole Lensing

Havixbeck - 

Das Theaterstück „Schwimmen lernen. Kein Spiel für Prinzen“ brachte der Kurs „Darstellen und Gestalten“ des zehnten Jahrgangs der Anne-Frank-Gesamtschule (AFG) auf die Bühne.

„Der Prinz schwimmt wie ein Fisch.“ „Ja, ständig unter Wasser.“ – 26 Schülerinnen und Schüler des Kurses „Darstellen und Gestalten“ des zehnten Jahrgangs der Anne-Frank-Gesamtschule ( AFG ) bewiesen wahres schauspielerisches Talent. Unter der Leitung von Iris Adamzick, Theaterpädagogin und Lehrerin der AFG, brachten sie das Theaterstück „Schwimmen lernen. Kein Spiel für Prinzen“ von Karlheinz Frankl auf die Bühne des Forums.

Eingeleitet wurde das Stück mit dem Volkslied „Es waren zwei Königskinder“. Durch Wasser von der Prinzessin getrennt, sollte dem Königssohn das Schwimmen beigebracht werden. Dies erlitt er unter dem Druck des Königs, gespielt von Paula Averkamp , und der Fürsorglichkeit der Königin, dargestellt von Jule Wieskus. Auf der anderen Seite des Sees wartete eine Prinzessin (Katarina Beyer) sehnsüchtig auf ihren Prinzen.

Lustige Szenen, zum Beispiel mit der unfähigen Leibgarde des Prinzen als auch ein vom Ensemble gespielter Schwimmkurs, lockerten die Stimmung schnell auf. Besonders beliebt war die Stelle, an der der Prinz, gespielt von Cornelius Rosenbaum, Trockenschwimmübungen im Liegen ausgeführte. Die Schauspieler rissen sowohl mit dramatischen als auch anrührenden Momenten das Publikum mit.

Nach mehreren fehlgeschlagenen Schwimmstunden wurde der Königssohn letzten Endes gezwungen, zu seiner Prinzessin zu schwimmen. Da er jedoch nicht schwimmen konnte, ertrank der Prinz.

Am Ende gab die Theatergruppe dem Stück noch einmal eine persönliche Note. Zusammen sangen die Schauspieler zu der Melodie des Liedes „Hanging Tree“ einen selbst geschriebenen und zum Theaterstück passenden Text, während das Drama seinen Lauf nahm. Niedergeschlagen beging die Prinzessin wie im Volkslied an dem See Selbstmord, um bei ihrer Liebe zu sein.

Die Schülerinnen und Schüler überzeugten mit ihrem großen Talent und lieferten eine tolle Aufführung.

Zum Thema

Dieser Bericht wurde von Nicole Lensing und Alexa Mersmann, Schülerinnen des Pressekurses der Anne-Frank-Gesamtschule, in Zusammenarbeit mit unserer Zeitung verfasst.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4069562?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F