Mutoto Chaud im AFG-Forum
Die Geschichte einer Flucht

Havixbeck -

Ein Theaterstück, Workshops und Akrobatik – all das brachte die Gruppe „Mutoto Chaud“ nach Havixbeck, genauer gesagt an die Anne-Frank-Gesamtschule (AFG), denn zu der unterhält die Gruppe aus der Demokratischen Republik Kongo seit mehreren Jahren Kontakt. Der entstand über die Partnerschule der AFG in Lubumbashi, einer Millionenstadt im Kongo.

Mittwoch, 05.07.2017, 17:07 Uhr

Das Theaterstück „Pemba Safi“ führte die Gruppe „Mutoto Chaud“ im Forum der AFG auf.
Das Theaterstück „Pemba Safi“ führte die Gruppe „Mutoto Chaud“ im Forum der AFG auf. Foto: Maxi Krähling

Da „Mutoto Chaud“ sich derzeit auf einer Tournee durch Deutschland befindet, durfte der Besuch in Havixbeck nicht fehlen. Zunächst trafen sich die jungen afrikanischen Künstler mit Schülern der AFG . In Workshops erarbeiteten sie Akrobatik, Gesang, Musik und Theater, alles unter dem Stichwort Begegnung.

Zum Abschluss des Tages führte die Gruppe ihr aktuelles Theaterstück „Pemba Safi“ auf, eine Geschichte, die von dem Mädchen Pemba erzählt, ihrer Verheiratung als Kind, ihrer Flucht vor dem Ehemann mit ihrem eigenen kleinen Baby, von Krieg und Trennung und einer überraschenden Wendung. Danach stellten die Schüler der Anne-Frank-Gesamtschule zusammen mit den Künstlern aus dem Kongo ihre Ergebnisse aus den Workshops vor, bevor der aufregende Akrobatikteil auf dem Programm stand.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4986689?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Kampfhund verletzt zwei Frauen schwer
Tierheimleiteirn Doris Hoffe wurde von einem Old English Bulldog gebissen. 
Nachrichten-Ticker