Do., 13.07.2017

Sponsorenlauf der Anne-Frank-Gesamtschule 21.000 Euro für drei Projekte

Die Spenden des Sponsorenlaufs der Anne-Frank-Gesamtschule überreichten der Organisator des Laufes, Klaus Klein (4.v.l.), und Schulleiter Dr. Torsten Habbel (5.v.l.) an Vertreter der drei Projekte.

Die Spenden des Sponsorenlaufs der Anne-Frank-Gesamtschule überreichten der Organisator des Laufes, Klaus Klein (4.v.l.), und Schulleiter Dr. Torsten Habbel (5.v.l.) an Vertreter der drei Projekte. Foto: Ansgar Kreuz

Havixbeck - 

Die Spenden des Sponsorenlaufs der Anne-Frank-Gesamtschule wurden übergeben. Drei Projekte wurden mit jeweils 7000 Euro bedacht.

Von Ansgar Kreuz

Etliche strahlende Gesichter gab es im Forum der Anne-Frank-Gesamtschule ( AFG) am Mittwoch. Am Ende einer beeindruckenden Theater- und Akrobatikshow der Gruppe „ Mutoto Chaud“ aus der Demokratischen Republik Kongo wurde der Erlös des Sponsorenlaufs der AFG an drei Projekte gespendet. Stolze 21.000 Euro betrug die gesamte Spendensumme.

Am Tag vor dem Start in die Osterferien hatten die Schüler sowie einige Lehrer mit reichlich sportlichem Ehrgeiz dafür gesorgt, dass am Ende insgesamt gelaufene 6303 Runden zusammenkamen. Rund 8200 Kilometer legte die Schulgemeinschaft für den guten Zweck zurück. Zwischenzeitlich wurden die Gelder bei den Sponsoren eingesammelt, sodass die Spendenübergabe noch kurz vor dem Abschluss des Schuljahres erfolgen konnte.

Drei symbolische Schecks hielt Schulleiter Dr. Torsten Habbel in seinen Händen, als er auf die Bühne im Forum schritt. Sein Dank galt allen, die zu diesem guten Spendenergebnis beigetragen haben. Jeweils zu gleichen Teilen wurde der Gesamterlös an drei Projekte weitergereicht.

Für den Sozialfonds des Familienbüros der Gemeinde Havixbeck nahm Fachbereichsleiterin Monika Böse 7000 Euro entgegen. Unterstützt werden mit dem Geld Menschen, die dringend auf Hilfe angewiesen sind. Unbürokratisch kann die Leiterin des Familienbüros, Martina Edelkamp, in Absprache mit dem Sozialamt und dem Bürgermeister so Unterstützung leisten. Das Geld wird zum Beispiel eingesetzt für Arzneimittel, erforderliche Reparaturen, Taschengeld für Klassenfahrten, Kleidung, Lebensmittel, Arztkosten, gebrauchte Fahrräder oder Second-Hand-Kinderausstattung.

Weitere 7000 Euro tragen dazu bei, dass Kinder und Jugendliche in der Demokratischen Republik Kongo eine bessere Zukunft haben. Richard Nawezi, Vorsitzender des Vereins Mutoto aus Münster, und die Akteure von „Mutoto Chaud“ nahmen die Spende dankbar und mit großer Freude entgegen. Die Anne-Frank-Gesamtschule unterstützt seit vielen Jahren Projekte des Vereins Mutoto und unterhält direkte Kontakte zu einer Schule in der Stadt Lubumbashi im Kongo.

Den dritten Scheck über 7000 Euro nahmen Elke Thoms und Annette Schwinn für den Förderverein der Anne-Frank-Gesamtschule entgegen. Verwendet werden soll das Geld für die Erneuerung der Schulküche der AFG und die Anschaffung von Spielgeräten für den Schulhof.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5007987?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F