Fr., 13.10.2017

Gesamtschule Havixbeck Spuren der AFG-Schüler bleiben

Schul- und Gemeindebibliothek Havixbeck: Zum Thema „AFG-Schüler als Autoren“ informierten (v.l.) Schulleiter Dr. Torsten Habbel, Luise Rieken, Jennifer Wilkens, Lehrer Marten Möllers und Bibliotheksleiterin Regina Meinke.

Schul- und Gemeindebibliothek Havixbeck: Zum Thema „AFG-Schüler als Autoren“ informierten (v.l.) Schulleiter Dr. Torsten Habbel, Luise Rieken, Jennifer Wilkens, Lehrer Marten Möllers und Bibliotheksleiterin Regina Meinke. Foto: Iris Bergmann

Havixbeck - 

1997 erschien das erste Buch, weiß Regina Meinke, und so feiert diese Reihe jetzt 20-jähriges Bestehen. Viele der jungen Autoren sind inzwischen natürlich nicht mehr in der Schule, haben ihre Abschlüsse längst in der Tasche.

Von Iris Bergmann

„Die Idee entstand seinerzeit, damit die guten Arbeiten der Schüler nicht in der Schublade verstauben,“ sagt Regina Meinke von der Schul- und Gemeindebibliothek und schaut zu den 20 glänzend-rot eingebundenen Büchern, die sie liebevoll auf zwei Tischen in der Bücherei aufgestellt hat und die Titel haben wie „Havixbecker Heimatbriefe“, „Das Rittertum“ oder „Vertraute Fremde: Nachbarn in der Geschichte“. Die Autoren heißen Lukas Becker, Matthias Wichmann oder Jennifer Wilkens und Luise Rieker. Sie alle sind oder waren Schüler und Schülerinnen der Anne-Frank-Gesamtschule Havixbeck und haben ihren Teil zur Reihe „Schüler als Autoren“ beigetragen.

Zurück blieben einige ihrer intensivsten Ausarbeitungen. Die Bandbreite ist groß: Geschichte, Biologie oder Geografie. Die jeweiligen Themen mussten sich die Schüler selbst aussuchen und haben sich damit beschäftigt.

„Das haben wir außerhalb der Schulstunden gemacht,“ erzählt Jennifer Wilkens aus der Jahrgangsstufe 13. Etwa ein halbes Jahr lang Recherche und Schreiben. Natürlich gab es auch die eine oder andere Hilfestellung oder einen Tipp vom Lehrer, der jederzeit Ansprechpartner war.

In den roten Einbänden sind dann ausgewählte Arbeiten gelandet, ausgesucht von den Lehrern der Havixbecker Anne-Frank-Gesamtschule. So kamen in den 20 Jahren 20 Bücher zusammen, die im Bereich „Sachliteratur für Kinder und Jugendliche“ in der Schul- und Gemeindebibliothek stehen. „Die Bücher werden gut ausgeliehen“, so Regina Meinke. „Gute 20 mal pro Buch ist das schon.“ Besonders viele Ausleihen haben die Bücher mit Arbeiten, die einen engen Bezug zu Havixbeck haben, sei es geschichtlich oder aus der Gegenwart.

Zum Jubiläum hat Regina Meinke mit ihrem Team die Bücher ausgestellt und für die Schülerinnen und Schüler jeweils ein kleines Präsent parat: Ein Moleskine Notizbuch, wie sie auch berühmte Autoren nutzen. „Darin könnt ihr eure Ideen festhalten, wenn ihr unterwegs seid.“ Am Mittwoch konnte Regine Meinke nur Jennifer Wilkens und Luise Rieker die Büchlein überreichen. Die anderen jungen Autoren waren auf Austausch in Amerika oder schmorten über Leistungskurs-Klausuren – Schülerschicksal.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5218627?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F