Koordinator beim Katholikentag
Stundenplan für Bischof schreiben

Havixbeck -

Ein Havixbecker ist mittendrin bei den Vorbereitungen für den 101. Katholikentag in Münster: Christian Meyer koordiniert im Katholikentagsbüro des Bistums alle Veranstaltungen, die direkt vom Bistum veranstaltet werden.

Freitag, 30.03.2018, 06:03 Uhr

Christian Meyer hat seinen Arbeitsplatz im Schatten des Paulus-Doms am Horsteberg.Christian Meyer hat seinen Arbeitsplatz im Schatten des Paulus-Doms am Horsteberg. Am heutigen Karfreittag feiert er Geburtstag.
Christian Meyer hat seinen Arbeitsplatz im Schatten des Paulus-Doms am Horsteberg.Christian Meyer hat seinen Arbeitsplatz im Schatten des Paulus-Doms am Horsteberg. Am heutigen Karfreittag feiert er Geburtstag. Foto: Klaus de Carné

Christian Meyer hält die Fäden für den 101. Deutschen Katholikentag in der Hand. Der Havixbecker koordiniert im Katholikentagsbüro des Bistums Münster alle Veranstaltungen, die direkt vom Bistum veranstaltet werden. Außerdem ist er Verbindungsmann zwischen Bistum und dem Zentralkomitee der Katholiken (ZdK), das eigens mit einem gegründeten Verein die Großveranstaltung organisiert. Eine Mammutaufgabe für viele haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter.

„Ich durfte schon die Veranstaltungen zum 750-jährigen Bestehen des Doms im Jahr 2014 mitorganisieren, das war eine gute Vorübung“, erzählt der Havixbecker, der am heutigen Karfreitag Geburtstag hat und 37 Jahre jung wird.

Seit 15 Jahren arbeitet Christian Meyer beim Bistum Münster. Erst in der Abteilung für Bistums-Veranstaltungen, die weit verzweigt nicht nur im Münsterland tätig ist, sondern bis ins Ruhrgebiet und nach Vechta in den oldenburgischen Teil reicht.

Alles fing mit dem Zivildienst an, den Meyer bei der Katholischen Studierenden und Hochschulgemeinde (KSHG) absolvierte. „Die katholische Grundausbildung habe ich in Havixbeck erhalten. Messdiener war ich natürlich und in der KJG“, so Meyer. Einige Jahre hat er in Münster gewohnt. Dann kam die Hochzeit und vor zweieinhalb Jahren der Nachwuchs. Die Suche nach einem Eigenheim war für ihn einfacher in der Baumberge-Gemeinde.

Jetzt schreibt Christian Meyer die Stundenpläne für Bischof Felix Genn. Als Gastgeber muss er an den Hauptpunkten des Katholikentages dabei sein, wenn unter anderem Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, Kanzlerin Angela Merkel und Innenminister Horst Seehofer in der guten Stube Münsters empfangen werden. Die Vorhut vom Bundeskriminalamt war schon im Dom, um die Sachlage zu erörtern. Christian Meyer begleitete das Gremium. „Da wird geprüft, wo der Bundespräsident aussteigt und welchen Weg er geht.“ Ein Riesenaufwand, aber das müsse wohl sein.

Der Katholikentag erfährt schon im Vorfeld einen großen Zuspruch im gesamten Münsterland, was die Beteiligung von Gruppen angeht. Denn nicht nur die Promis stehen an den fünf Tagen vom 9. bis 13. Mai im Vordergrund. Alleine 5000 Schüler sind dabei und zeigen sich auf den Bühnen und an den Ständen.

Weit über Münster und der Republik hinaus rückt die westfälische Hauptstadt mit dem Katholikentag in den Fokus Tausender. Die Ökumene kommt dabei nicht zu kurz. EKD-Vorsitzender Heinrich Bedford-Strohm und seine Vorgängerin Margot Käßmann kommen nach Münster. Fast alle deutschen Bischöfe sind dabei und etliche Kardinäle. „Wir haben die größte Kardinalsdichte in Europa“, so Christian Meyer, der auch die Kirchenvertreter im Auge hat. Auch die benötigen alle einen Schlafplatz in Münster. Indes müssen große Gruppen wie der Deutsche Caritasverband in einem Hotel in Billerbeck Quartier beziehen. „Bis nach Osnabrück reichen die Quartiersplätze“, blickt der Havixbecker auch in diese Richtung der Organisation.

Neben den zahlreichen Abendgebeten und kleineren Zusammenkünften von Gläubigen finden auf dem Schlossplatz zwei zentrale Großgottesdienste unter freiem Himmel statt. An Christi Himmelfahrt zelebriert Bischof Genn mit weiteren Priestern einen Gottesdienst um 10 Uhr, zu dem Tausende erwartet werden. Kardinal Reinhard Marx ist Hauptzelebrant am 13. Mai, dem Abschlusstag, ebenfalls vor dem Schloss.

Das Programm für den Katholikentag liegt inzwischen gedruckt vor. Alle Themenbereiche aus Politik und Gesellschaft sind darin vereint. Am 9. Mai (Mittwoch) lädt das Bistum zum Abend der Begegnung ein. Kulturelles und Kulinarisches stehen dabei im Mittelpunkt. „Tolle Spezialitäten aus dem gesamten Bistum kommen dabei auf den Tisch“, verrät Christian Meyer.

Die Berufskollegs für Erzieherinnen und Erzieher des Bistums kümmern sich an acht Stellen an allen fünf Tagen um eine Kinderbetreuung. So haben Eltern Zeit und Muße eine Podiumsdiskussion oder Veranstaltung zu besuchen. „Auch an den Nachschub bei Knetgummi und Buntstiften haben wir gedacht“, lacht Meyer, als wenn dies das Wichtigste sei.

Musik zu allen Gelegenheiten bietet der Katholikentag. Da verwundert es nicht, dass auch Havixbecker Musiker dabei sind. Das Blasorchester ist am Freitagabend auf der Bühne. Am Samstagabend treten nach Götz Alsmann „The 4 Chucka Charlies“ mit ihren Posaunen auf. Alsmann sei quasi die Vorband für die Havixbecker Posaunisten, lacht Meyer. Er hat jetzt schon jede Menge Freude an der Vorbereitung des Katholikentages mit all seinen Facetten.

Auf dem Schreibtisch von Christian Meyer, im Schatten des Paulus-Doms, steht eine digitale Uhr, die rückwärtszählend die Tage bis zum Beginn des Katholikentages aufzeigt. Ab Ostersonntag sind es noch 39. Schon eine Woche davor wird Meyer nicht mehr mit dem Rad von Havixbeck zum Dom nach Münster pendeln. „Dann schlafe ich auch in Münster, damit ich bis spät in den Abend dabei sein kann.“

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5627459?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Wende schon wieder in Sicht
Großbaustelle Universitätsklinikum: Die großen Bauprojekte wie die Fassadensanierung der Türme und der Erweiterungsbau am Westturm (im Vordergrund) werden fortgesetzt.
Nachrichten-Ticker