AFG lädt Bürger ein
Spieglein, Spieglein, in welchem Märchen sind wir?

Havixbeck -

„Na dann, Frau Königin, ihr seid die Schönste hier, aber Schneewittchen hinter dem großen Wald in der städtischen Agglomeration, bei den zwei Frauen in der WG, an der Hochmattenstraße 7, Sie ist noch tausendmal schöner als sie es sind.“

Mittwoch, 06.06.2018, 22:00 Uhr

Schon die Proben zum Theaterstück „Schneewittchens Karriere“ verliefen lustig. Die Zuschauer können sich auf eine Komödie der besonderen Art freuen.
Schon die Proben zum Theaterstück „Schneewittchens Karriere“ verliefen lustig. Die Zuschauer können sich auf eine Komödie der besonderen Art freuen. Foto: AFG

Kurios geht es am 13. Juni (Mittwoch) um 20 Uhr auf der Bühne des Forums in der Anne-Frank-Gesamtschule (AFG) Havixbeck zu. Ziemlich verwirrend, was der Spiegel da von sich gibt.

Der AFG-Kursus „Darstellen und Gestalten“ des 10. Jahrgangs präsentiert unter der Regie von Lehrerin Iris Adamzick das Theaterstück „Schneewittchens Karriere“. Dazu sind alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Eine böse Königin, ein Wolf und eine Hexe. Sie alle haben ihr eigenes Märchen und eigentlich nichts miteinander zu tun. Doch was passiert, wenn man aus allen Märchen eine neue Geschichte kreiert? Die Auflösung dieser Frage bietet das Theaterstück „Schneewittchens Karriere“.

Es handelt sich um eine moderne Version des Märchens „Schneewittchen“. Es geht der bösen Stiefmutter dabei nicht nur um Schönheit, sondern auch um die Anzahl der Facebook-Freunde und Twitter-Followers. Außerdem flüchtet sich Schneewittchen (in einer Szene auch „Schneeflittchen“ genannt) anstatt zu den Sieben Zwergen in eine Mädchen-WG. Hinzu kommt eine Selbsthilfegruppe mit bösen Charakteren aus anderen Märchen.

„Die Proben verliefen schon sehr lustig“, so Iris Adamzick. Es wurde viel gelacht. Das versprechen die Schülerinnen und Schüler der Theatergruppe auch den Zuschauern. Die sollen sich einmal anschauen, was die Schule alles so kann. „Könnte eine ganz lustige Show werden. Als Komödie ist das auf jeden Fall nah an unserer Zeit“, sind sich die Schüler und ihre Regisseurin Iris Adamzick sicher.

Zum Thema

Dieser Bericht wurde von Laura Schmidtke, Ina Swoboda, Schüler des Pressekurses der Anne-Frank-Gesamtschule, in Zusammenarbeit mit unserer Zeitung verfasst.

...
Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5797694?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Illegales Tierlabor: Ermittlungen ge­gen Mitarbeiter eingestellt
Eine Maus in einem Tierversuch –  nicht alle an Tieren vorgenommenen Experimente sind illegal. Die Uni Münster will jetzt eine Handlungsempfehlung für den Umgang mit Versuchstieren entwickeln.
Nachrichten-Ticker