Do., 11.02.2016

Lüdinghausen wurde dunkel: Erneuter Blackout in der City

Lüdinghausen - Zum zweiten Mal innerhalb von elf Tagen fiel in Teilen Lüdinghausens der Strom aus. Erneut war eine 10-kV-Leitung beschädigt worden, bestätigte „Westnetz“. Betroffen war nach Angaben des Netzbetreibers der östliche Stadtbereich. Um 17.50 Uhr gingen in Teilen Lüdinghausens die Lichter aus. Durch Umschaltungen konnten die ersten Stadtbereiche um 18.13 Uhr wieder ans Netz gehen, um 18.22 Uhr weitere Straßenzüge. Von Werner Storksberger mehr...

Do., 11.02.2016

Marie Probst machte erst am Anton ihr Abitur und arbeitet dort nun als „Bufdi“ Von der Schulbank ins Lehrerzimmer

In der Übermittagsbetreuung hilft Marie (l.) nicht nur bei den Hausaufgaben, sondern malt, bastelt und spielt auch mit den Schülern. Vormittags unterstützt sie die Lehrkräfte in den Inklusionsklassen.

Lüdinghausen - Es ist noch kein Jahr her, da hat Marie Probst das Gebäude des altehrwürdigen St.-Antonius-Gymnasiums so betreten, wie all ihre Mitschüler: Mal gut gelaunt und „locker drauf“, weil es nur ein ganz normaler Schultag war, mal angespannt bis ängstlich, wenn eine wichtige Klausur oder Prüfung anstand. Von Beate Nießen mehr...


Do., 11.02.2016

Hauptausschuss soll am 8. März Friedhofssatzung beschließen Kolumbarium noch leer

Ursprünglich wollte Petra Hettwer das Kolumbarium schon zum Jahreswechsel eröffnen. Doch bislang fehlt es an der notwendigen städtischen Gebührensatzung.

Lüdinghausen - Ursprünglich wollte Petra Hettwer das Kolumbarium – ein Bestandteil des im Oktober 2015 eingeweihten Bestattungshauses am Friedhof – schon zum Jahreswechsel eröffnen. Doch daraus ist bis zum heutigen Tag nichts geworden. „Bislang ist dort noch keine Urne eingestellt“, erklärte die Bestatterin am Mittwoch auf Anfrage der Westfälischen Nachrichten. Von Peter Werth mehr...


Do., 11.02.2016

Heimatverein will neues Info-Schild und QR-Code an der Wagenfeldstraße Informieren statt verschweigen?

Der Straßenname soll bleiben, schlägt jetzt der Heimatverein vor. Allerdings soll es ein neues Zusatzschild geben, das auch auf die Nähe Karl Wagenfelds zu den Nationalsozialisten hinweist.

Lüdinghausen - Die Grünen möchten den wegen seiner Nähe zum Nationalsozialismus umstrittenen Heimatdichter Karl Wagenfeld durch Wilhelm Wagenfeld ersetzen. Der Heimatverein verfolgt eine andere Strategie. Von Beate Nießen mehr...


Mi., 10.02.2016

Kreis-Jugendamt bietet kostenfreie Schulungen für Jugendleiter Kinderschutz, Flüchtlinge und Finanzen

In Lüdinghausen fand 2014 eine Schulung zum Kinderschutz statt.

Lüdinghausen - Stichwort „Jugendleiter-Card“ (JuLeiCa): Die Ausbildung und Qualifizierung von jungen Menschen, die sich ehrenamtlich in der Kinder- und Jugendarbeit engagieren wollen, ist auch im neuen Jahr ein wichtiger Akzent des Jugendamtes des Kreises Coesfeld. mehr...


Mi., 10.02.2016

Gaming-Battle Teufelsgaukler wollen spielen

Büchereileiter Peter Mählmann ist selbst begeisterter Spieler. Er sucht Verstärkung für die „Teufelsgaukler“, die für die Stadtbücherei beim Bücherei-Battle im September an den Stadt gehen werden.

Lüdinghausen - Zu einem ungewöhnlichen Bücherei-Wettkampf lädt die Stadtbücherei St. Felizitas alle Spieler und Gamer und solche, die es noch werden wollen, ein. mehr...


Mi., 10.02.2016

Chor „Parlar cantando“ führt „Messias“ auf Händels Meisterwerk

Die Solisten der Messias-Aufführung (v.l. oben im Uhrzeigersinn): Wolfgang Sauer, Beate Pieper, Petra König-Gurian, Plamen Hidhjov und Brunhilde Bohlmann.

Lüdinghausen - Der Chor „Parlar cantando“ unter der Leitung von Volker Freibott wird am kommenden Sonntag (14. Februar) um 18 Uhr in der St.-Felizitas-Kirche Händels weltbekanntes Oratorium „Messias“ aufführen. Die Orchesterbegleitung übernimmt das „Consortium musica sacra Köln“, heißt es in einer Pressemitteilung. mehr...


Mi., 10.02.2016

Aufhebung des Durchfahrtsverbots im Bauausschuss Freie Fahrt durch die Liudostraße

Sowohl an der Einmündung der Liudostraße wie auch an der zur Graf-Wedel-Straße ist die Durchfahrt verboten – ausgenommen sind Anlieger. Mit der Aufhebung dieses Verbotes beschäftigt sich der Bauausschuss am kommenden Dienstag.

Lüdinghausen - Endlich wieder freie Fahrt zwischen Liudo- und Graf-Wedel-Straße? Mit dieser Frage muss sich der Ausschuss für Bau, Verkehr, Bauerschaften und Umwelt in seiner Sitzung am Dienstag (16. Februar) beschäftigen. Das Verbot besteht seit dem Jahr 2004. Eingerichtet wurde es auf Drängen von Anliegern. Von Peter Werth mehr...


Mi., 10.02.2016

Entlastungsstraße soll Verkehr aus der Innenstadt rausziehen: Entlastung für die Innenstadt

Damals und heute: Vor 40 Jahren wurde die Entlastungsstraße gebaut. Heute (r.) wird die Abbiegespur als Busspur genutzt.

Lüdinghausen - Vor 40 Jahren wurde die Entlastungsstraße zwischen der Münsterstraße/Sendener Straße und der Mühlenstraße ihrer Bestimmung übergeben. Von Werner Storksberger mehr...


Di., 09.02.2016

Umzug in Olfen Närrisches Dreigestirn

Olfen - Für viele Jecken in Olfen ist er der höchste Feiertag des Jahres: der „Nelkendienstag“. Während in Düsseldorf, Münster und Recklinghausen die Umzüge am Rosenmontag abgesagt wurden, freute man sich in der Steverstadt darauf, dass der Zug sich an diesem „Ausnahmetag“ wie eine Riesenschlange durch die – mit Tausenden von Besuchern bevölkerten Olfener Straßen – schlängelt. Von Werner Zempelin mehr...


Di., 09.02.2016

Nelkendienstagsumzug in Nordkirchen Regen wird zur Nebensache

Zuerst schien der Wettergott ein Einsehen zu haben, denn pünktlich um 14.30 Uhr hörte es auf zu regnen, und der närrische Karneval kam auch in Nordkirchen ins Rollen. Die Organisatoren hatten den Start des Umzugs angesichts des Dauerregens wohlweislich um gute zwanzig Minuten nach hinten verlegt – doch der Regen gönnte sich leider nur ein kurzes Päuschen, um dann wieder unvermindert einzusetzen. mehr...


Mo., 08.02.2016

Rosenmontagssitzung von Stabil Daobi: „Highway to Hell“ im Festzelt

Toll kostümiert war das Publikum, das es zum Finale mit der Luftgitarren-Einlage und beim Auftritt der „Swingersöhne“ auf die Stühle trieb.

Seppenrade - Mit viel Lokalkolorit erreichte der Seppenrader Karneval seinen Höhepunkt. Bei der Prunksitzung der Karnevalsgesellschaft „Stabil Daobi“ stand wieder einmal eine Reihe heimischer Akteure auf der Bühne. Salz in der närrischen Suppe waren die „eigenen“ Tanzgruppen und Sängerin Luisa. Von Werner Storksberger mehr...


Di., 09.02.2016

Grüne mit ungewöhnlicher Idee Wagenfeld ja – aber ein anderer

Der Name Wagenfeldstraße soll bleiben. Nur, so die Grünen, soll er nicht mehr dem wegen seiner Nähe zu den Nationalsozialisten umstrittenen Dichter Karl Wagenfeld, sondern dem Industriedesigner Wilhelm Wagenfeld gewidmet sein.

Lüdinghausen - Eine durchaus elegante Lösung will jetzt die Fraktion der Grünen beim Thema „Wagenfeldstraße – Umbenennung ja oder nein?“ im nächsten Bauausschuss am 16. Februar vorschlagen. Die Idee: Man könne doch den Nachnamen belassen, ihn aber durch einen anderen Vornamen „entschärfen“. Von Beate Niessen mehr...


Mo., 08.02.2016

Losemann Kochstudio eröffnet Pfiffig-leckere Küche für jedermann

Ob Partyhappen oder Drei-Gänge-Menu, im Losemann Kochstudio können die Kursteilnehmer schmackhafte und pfiffige Gerichte kreieren. Kursleiterin ist Kathrin Albers (r.). Das Kochstudio wird von Judith Losemann (l.) geleitet.

Lüdinghausen - Wer braucht das nicht manchmal – die pfiffige Idee für ein leckeres Menu oder Tipps für kleine schmackhafte Häppchen. Die gibt es künftig im Losemann Kochstudio an der Wolfsberger Straße 32 (unmittelbar neben der Fleischerei Kern). Dort bieten Studioleiterin Judith Losemann und Kursleiterin Kathrin Albers in einer modernen Küche Kochkurse für Jung und Alt. Von Peter Werth mehr...


Mo., 08.02.2016

Eintracht-Frankfurt-Vorstand spendiert Trikots für Flüchtlinge Training bei den Fortunen

Trikots des Bundesligisten Eintracht Frankfurt tragen demnächst die jugendlichen Flüchtlinge, die bei Fortuna Seppenrade trainieren. Überreicht wurden sie stellvertretend von Heide Mersmann, der Schwester des Frankfurter Fußballvorstands Heribert Bruchhagen. Über die Spende freute sich auch Fortuna-Flüchtlingsbetreuer Heinz Knust.

Seppenrade - Heribert Bruchhagen – Vorstandsvorsitzender der Eintracht Frankfurt Fußball AG – spendierte den im Seppenrader Josefshaus wohnenden, minderjährigen Flüchtlingen Trikots seines Bundesligavereins. Organisiert wurde der Kontakt durch seine Schwester, Heide Mersmann aus Lüdinghausen, die selbst ehrenamtlich in der Indienhilfe St. Ludger aktiv ist. mehr...


Mo., 08.02.2016

CDU-Europaabgeordneter im Hotel Zur Post Elmar Brok spricht über Europa

Elmar Brol kommt nach Lüdinghausen.

Lüdinghausen - Der CDU-Europaabgeordnete Elmar Brok spricht auf Einladung der heimischen Christdemokraten am 19. Februar um 18.30 Uhr im Hotel zur Post über die aktuelle Situation in der EU. mehr...


Mo., 08.02.2016

Fröhlicher Straßenkarneval in Seppenrade Ein Kino fürs Rosendorf

Karneval Im Rosendorf: Am Sonntag zogen junge und alte Narren durch die Straßen, anschließend gab es fröhliche Unterhaltung für die Kinder im Feszelt.

Seppenrade - Die Stoßgebete gen Himmel haben sich gelohnt. Eine Viertelstunde bevor der große Karnevalsumzug der Kinder starten sollte, öffnete der Himmel seine Pforten. Es goss wie aus Eimern. Punkt 10.11 Uhr aber konnte der närrische Lindwurm seine Runde durch das Dorf drehen. Nicht nur im Zug gingen viele bunt kostümierte Kinder und Erwachsene mit, auch an den Straßen verfolgten viele Zaungäste das Treiben. Von Michael Beer mehr...


Mo., 08.02.2016

Mitgliederversammlung des HSV Hüwel Matthias Schröer neuer Vorsitzender

Der Vorstand der Hüwel-Kicker mit dem neuen Vorsitzenden Matthias Schröer (Mitte).

Seppenrade - Matthias Schröer ist als Nachfolger seines Bruders Christoph neuer Vorsitzender des HSV Hüwel. Am Freitagabend wählten ihn die Mitglieder in diese Position. Von Michael Beer mehr...


Mo., 08.02.2016

Der doppelte Wagenfeld Straßen-Umbenennung

Die Idee der Grünen, sich für die Namensgebung der Wagenfeldstraße statt des wegen seiner Nähe zur Nazi-Ideologie belasteten Karl des unverdächtigen Wilhelm zu bedienen, mag für einige durchaus ihren Charme haben. Bewahrt sie doch die Anwohner vor einem aufwendigen Prozess der Adressänderung bei Behörden, in Pässen und Führerscheinen. mehr...


So., 07.02.2016

Klimaschutzbeauftragter „Halbe Stelle interessiert niemanden“

Lüdinghausen - Die Einstellung eines Klimaschutz-Beauftragten steht seit Jahren auf der Agenda der Politik. Eine halbe Stelle war für diese Funktion bisher vorgesehen. Ob es dabei bleibt, oder ob die Stellenbeschreibung demnächst geändert wird, soll bei der nächsten Etat-Debatte am 8. März im Haupt- und Finanzausschuss entschieden werden. Denn: Eine halbe Stelle ist für entsprechend ausgebildete Fachleute völlig uninteressant. Von Werner Storksberger mehr...


So., 07.02.2016

Blaupunkt Heide feierte närrisches Kappenfest Party mit Elefanten und Giraffen

Hoch her ging es beim Karnevalsfest der Gemeinschaft Blaupunkt Heide Tüllinghoff am Samstagabend in der Festhalle Pape.

Lüdinghausen - „Am Schönsten ist es im Tüllinghoff, da sind die Menschen nicht so doof“ – als Dirk Lagers seine Büttenrede zum Thema Landstreicher schrieb, hatte er bereits geahnt, dass dieser Spruch sich beim Karneval der Gemeinschaft Blaupunkt Heide bewahrheiten würde. Programm und Stimmung waren toll, der Festsaal Pape richtig voll. Von Michael Beer mehr...


So., 07.02.2016

Raiffeisen-Spende „Geld ist gut aufgehoben“

Die beiden Geschäftsführer Alfons Oberholz (l.) und Norbert Menge (r.) übergaben die Spenden an Friedhelm Theveßen (3.v.r), Vorsitzender der Hospizbewegung Lüdinghausen-Seppenrade, und die beiden Hospiz-Koordinatorinnen Margarete Hake (Mitte) und Klaudia Henke-Dammeyer sowie Steffen Schirmacher-Rohleder (2.v.l.), Vorsitzender vom Verein für Frühgeborene Kinder „Frühstarter Datteln“.

Lüdinghausen - In der RaiLog, dem Raiffeisen-Logistik-Zentrum der Raiffeisen Lüdinghausen gab es dieser Tage nur glückliche Gesichter: Friedhelm Theveßen, Vorsitzender der Hospizbewegung Lüdinghausen-Seppenrade und die beiden Hospiz-Koordinatorinnen Margarete Hake und Klaudia Henke-Dammeyer sowie Steffen Schirmacher-Rohleder mehr...


So., 07.02.2016

Stadt beschäftigt aktuell zehn Schwerbehinderte Quote nicht erfüllt

Lüdinghausen - Da gingen bei einigen Mitgliedern des Haupt- und Finanzausschusses alle Lampen an, als über den Stellenplan der Stadtverwaltung diskutiert wurde: Erstmals seit vielen Jahren rutscht im laufenden Haushaltsjahr die Behindertenquote auf unter fünf Prozent. So steht es Schwarz auf Weiß im Haushaltsplan-Entwurf. Von Werner Storksberger mehr...


Sa., 06.02.2016

Frauenchor „Chor and More“ Singen, tanzen, lachen

Der Frauenchor „Chor and More“ sucht noch sangesfreudige Unterstützerinnen. Die Frauen beschränken sich bei ihren Aktivitäten allerdings nicht aufs Singen allein.

Lüdinghausen - „Singen macht Spaß, singen tut gut“, das ist seit mehr als zehn Jahren das Motto des Lüdinghauser Frauenchors „Chore and More“. Denn das breite Repertoire reicht vom Volkslied bis zu exotischer Folklore, und auch die Bewegung kommt dabei nicht zu kurz, heißt es in einer Mitteilung. Wer also für sein Leben gern singt, tanzt und lacht, der ist bei dem Chor genau richtig. mehr...


Sa., 06.02.2016

Soroptimistinnen vom Club Münsterland Süd 1750 Euro überreicht

Sabine Schröder (2.v.l.) vom SkF referierte bei den Soroptimistinnen zum Flüchtlingsthema.

Lüdinghausen - Wie kann die Integration von Flüchtlingen in den kommenden Jahren gelingen? Welche Aufgaben kommen auf unsere Gesellschaft zu? Diese Fragen stellen sich seit fast einem Jahr viele Menschen in Deutschland. Sabine Schröder ist hier schon lange im Thema, denn es ist seit Jahren ihr Metier als Leiterin der Fachdienststelle für Integration des SkF (Sozialdienst Katholischer Frauen). mehr...


1 - 25 von 250 Beiträgen

Das Wetter in Lüdinghausen

Heute

7°C -1°C

Morgen

8°C 3°C

Übermorgen

7°C 2°C
In Zusammenarbeit mit

Facebook Empfehlungen

Folgen Sie uns auf Twitter