Do., 22.05.2014

Juniorwahl: Am Kolleg wurde schon gewählt

Zur Wahl waren fast 400 Schülerinnen und Schüler des Richard-von-Weizsäcker-Berufskollegs aufgerufen. Die Klasse FO32S (Bild) hatten die Wahl organisiert.

Zur Wahl waren fast 400 Schülerinnen und Schüler des Richard-von-Weizsäcker-Berufskollegs aufgerufen. Die Klasse FO32S (Bild) hatten die Wahl organisiert. Foto: west

Lüdinghausen - 

Auch das Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg nahm an der „Juniorwahl“ – der vorweggenommenen Europawahl – statt. Rund 1000 Schulen im gesamten Bundesgebiet nahmen an der Aktion teil.

Von Werner Storksberger

Dass für viele Schülerinnen und Schüler des Richard-von-Weizsäcker-Berufskollegs die Europawahl bereits „gelaufen“ ist, hat nichts damit zu tun, dass das Kolleg eine „Europaschule“ ist. Zwar liegt das Thema für diese Einrichtung auf der Hand, aber die Wahl fand jetzt im Zusammenhang mit dem Projekt „Juniorwahl“ statt: Bundesweit haben sich rund 1000 Schulen mit diesem Projekt beschäftigt. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, das Europaparlament und die Bundeszentrale für politische Bildung unterstützen diese Wahl.

„Ziel dieser Kampagne ist es, Bewusstsein für Europa zu wecken“, formulierte Volker Scheipers, Klassenlehrer der FO32S (Fachoberschule für Gesundheit und Soziales), das Anliegen. Für seine Klasse ging es weniger um die politischen Inhalte der Europawahl, die allerdings auch im Unterricht vermittelt wurden. Die FO32S war vielmehr für die Durchführung der Wahl verantwortlich. Die Schülerinnen und Schüler erstellten ein Wahlregister, gaben die Wahlbenachrichtigungen aus und informierten die Klassen über den Ablauf. Auch am Wahltag bildeten sie den Wahlvorstand und übernahmen das Auszählen der Stimmen. „Es war fast so wie bei einer richtigen Wahl“, so der Klassenlehrer. Das mussten auch die Wähler erkennen, die sich zur Stimmabgabe nicht korrekt ausweisen konnten. Ihnen wurde der Gang zur Urne verwehrt.

Insgesamt waren fast 400 Schülerinnen und Schüler an beiden Schul-Standorten des Richard-von-Weizsäcker-Berufskollegs in Lüdinghausen und Dülmen zur Europawahl aufgerufen. Wie „im richtigen Leben“ liegen derzeit die Ergebnisse noch nicht vor. Sie sollen erst am Sonntagabend veröffentlicht werden, wenn auch die „richtigen“ Wahlergebnisse vorliegen.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2467830?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F