Do., 04.12.2014

Erlös aus dem Erntedankgottesdienst: 1500 Euro für Krebshilfe

1500 Euro, die aus der Gottesdienstkollekte stammen, überreichten die Organisatoren des Erntedankfestes jetzt an Franz-Josef Ehrmann (l.).

1500 Euro, die aus der Gottesdienstkollekte stammen, überreichten die Organisatoren des Erntedankfestes jetzt an Franz-Josef Ehrmann (l.). Foto: west

Lüdinghausen - 

Das ist wirklich „Erntedank“: Eine Spende in Höhe von 1500 Euro überreichte jetzt das Organisationsteam des Erntedankfestes, das am 5. Oktober auf dem Hof von Brigitte und Georg Resing in Aldenhövel stattfand. Landfrauen, Landwirtschaftlicher Ortsverband und Landjugend hatten den Gottesdienst und das „Drumherum“ organisiert und überreichten jetzt Franz-Josef Ehrmann aus Senden den Erlös. Er sorgt dafür, dass das Geld für die Krebsforschung oder die Betreuung von Krebspatienten verwendet wird.

Von Werner Storksberger

Gute Tradition ist es, dass das Geld, das bei den Kollekten im Rahmen des Erntedank-Gottesdienstes eingenommen wird, besonderen Aktionen zur Verfügung gestellt wird. Vor einem Jahr profitierten davon philippinische Frauen, denen ein einachsiger Traktor finanziert wurde. Jetzt geht das Geld an den Kampf gegen den Krebs. In beiden Fällen gewährleisten „Gesichter aus der Region“, dass das Geld seine Bestimmung erreicht. Franz-Josef Ehrmann ist in diesem Jahr der Garant. Er gehört der Aktion „Big Challenge“ an. Landwirtschaftliche Tierhalter stellen sich in Form von sportlichen Herausforderungen in den Dienst der guten Sache und sammeln Spenden für die Krebshilfe . Vor einem Jahr strampelte der Landwirt den legendären Tour-de-France-Gipfel L’Alpe d’Huez hinauf, im vergangenen Sommer wurde von der Aktion „Big Challenge“ eine Veranstaltung am Niederrhein durchgeführt. 220 000 Euro wurden dabei für die Krebshilfe erwirtschaftet. „Aufgeben ist keine Option. Das gilt für Rennradfahrer, aber auch für Krebskranke“, erläutert Ehrmann. Dass sich die Berufskollegen dem Kampf gegen den Krebs verschrieben haben, verwundert nicht. „Kennt nicht jeder eine Familie, die von dieser Krankheit betroffen ist?“, fragt Ehrmann. Für sein Engagement bei „Big Challenge“ bekam Ehrmann viel Lob von den Organisatoren des Erntedankfestes: „Es ist toll, wenn jemand voll im Beruf steht und so intensiv eine solche Initiative unterstützt“, so Ortsvereins-Vorsitzender Berthold Schulze Meinhövel.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2919797?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F