Sa., 02.01.2016

Motorschiff Westfalen ist auf dem Dortmund-Ems-Kanal im Einsatz Der Sache auf den Grund gehen

Die Westfalen war im Dezember in Lüdinghausen und Umgebung unterwegs. Bild links: Mit den Auslegern wird der Kanal in einer Breite von bis zu 22 Metern regelrecht abgescannt.

Die Westfalen war im Dezember in Lüdinghausen und Umgebung unterwegs. Bild links: Mit den Auslegern wird der Kanal in einer Breite von bis zu 22 Metern regelrecht abgescannt. Foto: west

Lüdinghausen - 

Seit drei Jahrzehnten ist das Motorschiff Westfalen im Dienst des Wasser- und Schifffahrtsamtes Rheine auf dem Dortmund-Ems-Kanal unterwegs. Dort nimmt es regelmäßig Messungen mit einem modernen Echolot-System vor, um Hindernisse im Wasser aufzuspüren.

Von Werner Storksberger

Spaziergänger blieben verdutzt stehen. Die Fragezeichen in ihren Augen waren schon aus der Entfernung zu erkennen. Als das MS Westfalen die Anlegestelle an der RaiLog passierte, gab es erstaunte Gesichter: Seitliche Ausleger des Schiffes ragten wie Schnorchel aus dem Wasser. „Dass die Leute auf den Böschungen stehen bleiben und schon mal zu uns herüberrufen, passiert regelmäßig“, versichert Martin Stellmacher, der auf dem Motorschiff für die Messtechnik zuständig ist. Und die sorgt letztlich für die Verwunderung der Passanten: Bei den Auslegern handelt es sich um die Messinstrumente, mit denen der Kanal unter die Lupe genommen wird.

Im Dezember war das Motorschiff auf dem Dortmund-Ems-Kanal unterwegs. Einen besonderen Anlass gibt es nicht. „Das machen wir turnusmäßig“, versichert Stellmacher. „Wir sind schließlich für die Verkehrssicherungspflicht zuständig“, erklärt auch Ulrich Wieching, Leiter des Wasser- und Schifffahrtsamtes Rheine. Im Falle eines Falles muss das Amt dokumentieren, dass es seiner Pflicht nachgekommen ist und die Wasserstraßen kontrolliert hat.

Vom Fahrrad bis zum Auto kann das Echolot-System alles erkennen, was sich auf dem Boden der Wasserstraßen befindet. „Solche Gegenstände können enorme Schäden an den Ruderanlagen der Schiffe verursachen“, erklärt Stellmacher den Aufwand, mit dem die Wasserstraßen unter die Lupe genommen werden. Aber nicht nur nach „Müll“ wird gesucht.

Das Echolot-System kann auch Untiefen erkennen. Wenn sich große Schiffe begegnen, entstehen schnell Verwirbelungen, die die Sole des Kanals freilegen. Die Tonschicht ist jedoch empfindlich, wird sie beschädigt, kann Wasser austreten. Das muss natürlich verhindert werden. Kontrolliert wird daher nicht nur die Sole des Flusses. Auch die Böschungen werden regelrecht gescannt.

Auf seine Messtechnik ist Martin Stellmacher ziemlich stolz. Auch wenn das Motorschiff Westfalen mit seinem Baujahr 1968 schon einige Jahre auf dem Buckel hat, so wurde die Ortungstechnik stets auf dem neuesten Stand gehalten. In der Regel erfolgt die Ortung über zwei GPS-Antennen, die die exakte Position des Schiffes errechnen. Seit 2010 ist ein Vertikallotsystem an Bord, das 30 Mal in der Sekunde Tiefeninformationen an den Messrechner liefert. 47 Echolot-Sensoren sind im Rumpf und in den Messauslegern untergebracht. Damit kann ein 22 Meter breiter Kanalabschnitt abgetastet werden.

„Schon nach einer Stunde können wir die Ergebnisse unserer Messungen weiterleiten“, ist Stellmacher stolz auf die Technik. Bereits an Bord entsteht ein dreidimensionales Unterwasserbild, das Basis dafür ist, dass die Mitarbeiter der in den Außenbezirken mögliche Schäden schnell beseitigen können.

Aber nicht nur auf die Messtechnik ist Martin Stellmacher stolz. Auch das Schiff, das seit 30 Jahren im Dienst des Wasser- und Schifffahrtsamtes in Rheine steht, ist in bestem Zustand. Zwölf Stundenkilometer ist die Westfalen in normaler Fahrt schnell. Die beiden je 94 PS starken Dieselmotoren beschleunigen das Schiff bei Messfahrten auf neun Stundenkilometer. Trotz des guten technischen Zustands: Die Erneuerung der in die Jahre gekommenen Maschinen ist in Planung.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3714284?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F