Sa., 09.01.2016

Altkleiderdienst sucht weitere Mitstreiter: DRK-Team „kann auch mal zupacken“

Berge an Altkleidern landen regelmäßig auf dem Tisch des DRK-Teams, das die Klamotten sortiert und verteilt.

Berge an Altkleidern landen regelmäßig auf dem Tisch des DRK-Teams, das die Klamotten sortiert und verteilt. Foto: west

Lüdinghausen - 

„Wir brauchen Leute, die auch mal zupacken können“, macht Sabine Schürjann, Sprecherin des DRK-Kleiderkammer-Teams, deutlich, dass sich das knappe halbe Dutzend Frauen nicht regelmäßig zum gemütlichen Kaffeeklatsch trifft. Einmal im Monat nimmt die Mannschaft Altkleider entgegen, zwei Mal im Monat wird die Bekleidung abgegeben. „Dass beide Arbeiten von einem Team gemacht werden, ist eine doppelte Belastung, aber sinnvoll“, unterstreicht die Rot-Kreuz-Ehrenamtliche, dass es wichtig ist, bei der Gesamtaufgabe den Überblick zu behalten.

Von Werner Storksberger

Apropos Überblick: Der fällt an manchen Tagen bei der Annahme schwer. „Am Ende des Tages stehen wir schon mal knietief in den abgegebenen Klamotten“, berichtet Sabine Schürjann aus der Praxis. Und das ist letztlich nicht Sinn der Sache, denn alle abgegebenen Artikel werden gesichtet und in verschiedene Kategorien einsortiert – für Männer, Frauen, Kinder, Sommer, Winter, Unterwäsche, Pullis, Hosen . . . Und am Abend muss der Raum im DRK-Heim neben dem Kindergarten Im Rott wieder aussehen „wie geleckt“, schließlich wird er täglich von anderen Gruppen genutzt. Zur Annahme der Altkleider gehört aber auch das Einsortieren im Krankenhaus. Dorthin werden die Kleider nämlich unmittelbar nach der Annahme gebracht.

Seit dem vergangenen Herbst ist der DRK-Altkleider-Dienst deutlich mehr strapaziert worden. Die zahlreichen Flüchtlinge haben dafür gesorgt, dass mehr Bedarf an Kleidungsstücken besteht. „Bei ihnen spüren wir große Dankbarkeit“, so Sabine Schürjann. Auf der anderen Seite „stellen wir auch fest, dass viel mehr Menschen ihre Kleidungsstücke direkt bei uns abgeben. ,. . .für die Flüchtlinge‘ lautet ein Kommentar, den wir oft hören“, so die DRK-Helferin.  

Leserkommentare

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Nur eine Abstimmung möglich!

Ihre Bewertung wurde geändert.

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5

1 Stern = überhaupt nicht gut; 5 Sterne = hervorragend

Google-Anzeigen

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3726050?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F