Marktkauf in Lüdinghausen geräumt
Herrenlose Tasche sorgt für Großeinsatz

Lüdinghausen -

Der Marktkauf in Lüdinghausen samt angrenzendem Baumarkt wurde am späten Donnerstagnachmittag geräumt worden. Eine Zeugin hatte beobachtet, wie ein Mann im Eingangsbereich eine Tasche abgestellt hatte und anschließend wegging. Spezialisten des Landeskriminalamtes aus Düsseldorf rückten an, um den Inhalt der Tasche zu untersuchen.

Donnerstag, 27.07.2017, 00:07 Uhr

Die herrenlose Tasche neben dem Mülleimer sorgte für einen Großeinsatz am Marktkauf in Lüdinghausen.
Die herrenlose Tasche neben dem Mülleimer sorgte für einen Großeinsatz am Marktkauf in Lüdinghausen. Foto: Markus Stückmann

Eine herrenlose Tasche sorgte am Donnerstag für einen Großeinsatz am Marktkauf . Um 17.19 Uhr wurde die Polizei alarmiert. „Eine Zeugin hatte sich gemeldet und berichtet, ein Mann habe im Eingangsbereich des Supermarktes eine Tasche abgestellt und sei anschließend weggegangen“, teilte Rolf Werenbeck-Ueding , Pressesprecher der Kreispolizei Coesfeld, auf Anfrage der WN mit.

Großeinsatz am Marktkauf Lüdinghausen

1/24
  • Eine herrenlose Tasche sorgte am Donnerstag für einen Großeinsatz am Marktkauf in Lüdinghausen.

    Foto: Niklas Tüns
  • Eine herrenlose Tasche sorgte für Großeinsatz Foto: Peter Werth
  • Eine herrenlose Tasche sorgte am Donnerstag für einen Großeinsatz am Marktkauf in Lüdinghausen.

    Foto: Markus Stückmann
  • Eine herrenlose Tasche sorgte am Donnerstag für einen Großeinsatz am Marktkauf in Lüdinghausen.

    Foto: Niklas Tüns
  • Eine herrenlose Tasche sorgte am Donnerstag für einen Großeinsatz am Marktkauf in Lüdinghausen.

    Foto: Niklas Tüns
  • Eine herrenlose Tasche sorgte am Donnerstag für einen Großeinsatz am Marktkauf in Lüdinghausen.

    Foto: Markus Stückmann
  • Eine herrenlose Tasche sorgte am Donnerstag für einen Großeinsatz am Marktkauf in Lüdinghausen.

    Foto: Niklas Tüns
  • Eine herrenlose Tasche sorgte am Donnerstag für einen Großeinsatz am Marktkauf in Lüdinghausen.

    Foto: Niklas Tüns
  • Eine herrenlose Tasche sorgte am Donnerstag für einen Großeinsatz am Marktkauf in Lüdinghausen.

    Foto: Niklas Tüns
  • Eine herrenlose Tasche sorgte am Donnerstag für einen Großeinsatz am Marktkauf in Lüdinghausen.

    Foto: Niklas Tüns
  • Eine herrenlose Tasche sorgte am Donnerstag für einen Großeinsatz am Marktkauf in Lüdinghausen.

    Foto: Niklas Tüns
  • Eine herrenlose Tasche sorgte am Donnerstag für einen Großeinsatz am Marktkauf in Lüdinghausen.

    Foto: Niklas Tüns
  • Eine herrenlose Tasche sorgte am Donnerstag für einen Großeinsatz am Marktkauf in Lüdinghausen.

    Foto: Niklas Tüns
  • Eine herrenlose Tasche sorgte am Donnerstag für einen Großeinsatz am Marktkauf in Lüdinghausen.

    Foto: Niklas Tüns
  • Eine herrenlose Tasche sorgte für Großeinsatz Foto: Peter Werth
  • Eine herrenlose Tasche sorgte am Donnerstag für einen Großeinsatz am Marktkauf in Lüdinghausen.

    Foto: Markus Stückmann
  • Eine herrenlose Tasche sorgte für Großeinsatz Foto: Peter Werth
  • Eine herrenlose Tasche sorgte für Großeinsatz Foto: Peter Werth
  • Eine herrenlose Tasche sorgte für Großeinsatz Foto: Peter Werth
  • Eine herrenlose Tasche sorgte für Großeinsatz Foto: Peter Werth
  • Eine herrenlose Tasche sorgte für Großeinsatz Foto: Peter Werth
  • Eine herrenlose Tasche sorgte für Großeinsatz Foto: Peter Werth
  • Eine herrenlose Tasche sorgte für Großeinsatz Foto: Peter Werth
  • Eine herrenlose Tasche sorgte für Großeinsatz Foto: Peter Werth

Einsatzkräfte der Polizei räumten daraufhin sowohl den Supermarkt als auch den angrenzenden Baumarkt und den Parkplatz. Die Hans-Böckler-Straße war vom Kreisverkehr aus bis zum Ende des Marktkauf-Areals ebenfalls gesperrt. Gleiches galt für die hintere Zufahrt zum Parkplatz. Auch die Feuerwehr und der Rettungsdienst waren vor Ort. „Wir haben viel Unterstützung von Ehrenamtlichen, die unseren hauptamtlichen Kräften in solchen Situationen den Rücken freihalten“, sagte Michael Hofmann, Leiter des DRK-Rettungsdienstes im Kreis Coesfeld.

Eine Spezialgruppe des Landeskriminalamtes (LKA) aus Düsseldorf rückte an, um die Tasche genauer zu untersuchen. Die Kräfte seien auf unkonventionelle Spreng- und Brandvorrichtungen spezialisiert, so Werenbeck-Ueding. Der Inhalt der Tasche entpuppte sich dann jedoch als völlig ungefährlich. Die LKA-Beamten förderten Abfall wie Grillkohle, eine alte Spülbürste, eine Baseballkappe und abgebrochene Teleskopstangen zutage. Gegen 20.30 Uhr war der Großeinsatz schließlich beendet.

.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5039126?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Tierschützerin muss Steuer für „Pflegehund″ zahlen
Muss auch jemand Hundesteuer zahlen, der ein Tier zur Pflege aufgenommen hat? Ja, sagt das Oberverwaltungsgericht Münster.
Nachrichten-Ticker