Di., 05.12.2017

Treff feiert 15-Jähriges „Alleinstehend, aber nicht einsam“

Gemeinsam statt allein – in den vergangenen 15 Jahren sind aus vielen Bekanntschaften Freundschaften geworden.

Gemeinsam statt allein – in den vergangenen 15 Jahren sind aus vielen Bekanntschaften Freundschaften geworden. Foto: Arno Wolf Fischer

Lüdinghausen - 

„Es ist mittlerweile schon fast ein Selbstläufer“, sagt Marlies Domhöver über den Alleinstehenden-Treff, den sie vor 15 Jahren mit einigen Mitstreiterinnen gründete. Die Resonanz seither ist ungebrochen. Und das hat seine Gründe.

Von Arno Wolf Fischer

Adventliche Stimmung herrschte beim Alleinstehenden-Treff, dessen Teilnehmer sich wie jeden ersten Sonntag im Monat im Raesfeldhaus der Familienbildungsstätte zusammenfanden. Neben der Einstimmung auf die Festzeit gab es auch ein Jubiläum zu feiern: Der Alleinstehendentreff existiert seit 15 Jahren.

In der Adventszeit des Jahres 2002 wurde die Idee vom Gründungsteam aus dem Umfeld von Caritasausschuss und Pfarrgemeinderat ins Leben gerufen. Marlies Domhöver gründete den Treff zusammen mit Margret Schwarz, Christel Altenbockum, Mechthild Breuer, Alwine Große-Streine, Elisabeth Fallböhmer und Monika Schoppmann. Sie kümmern sich noch immer um die Organisation des Treffs und werden mittlerweile auch von Margret Kortstiege unterstützt.

"

Das Team lässt sich immer etwas Schönes einfallen.

Teilnehmerin Doris Hartweg

"

Das Jubiläumstreffen wurde mit einem von Pastoralreferent Michael Kertelge gehaltenen Wortgottesdienst eröffnet. „Der Sonntags-Treff hat über die Jahre eine hohe Präsenz aufgebaut und das finde ich wirklich klasse.“, erklärte Kertelge und ergänzte: „Es ist das große Engagement des Teams, das den besonderen Charme ausmacht.“

Marlies Domhöver konnte genaue Zahlen vorlegen: „Wir treffen uns heute zum 164. Mal.“ Am 8. Dezember des Jahres 2002 fand man sich zum ersten Mal im Hakehaus zusammen. Auf die erste Ankündigung gab es reichlich Resonanz und zum ersten Treffen erschienen bereits über 30 Personen. „Mit so einem großen Interesse hatten wir damals nicht gerechnet.“, erinnerte sich Domhöver nun. Da verwundert es kaum, dass die Räumlichkeiten schnell zu klein wurden und man ins Pfarrheim umzog. Schon von Anfang an war klar, dass der Treff an einem Sonntag stattfinden sollte, denn gerade dieser Tag ist für Alleinstehende belastend. „Vor allem sonntags braucht man so ein Angebot. In der Woche gibt es genug zu tun“, meinte eine Teilnehmerin.

„Es kommen durchschnittlich 35 bis 45 Personen.“, freute sich Domhöver über die nach wie vor gute Resonanz. Auch wenn immer wieder neue Gesichter in die Runde kommen, ist der erste Sonntag im Monat für die meisten seit Jahren fest im Kalender eingetragen. „Es ist mittlerweile schon fast ein Selbstläufer“, so Marlies Domhöver.

"

Es ist hier alles sehr familiär.

Teilnehmerin Maria Picker

"

Ganz von alleine geht es natürlich nicht, denn erst der Einsatz des Organisationsteams ermöglicht den Treff. „Das Team lässt sich immer etwas Schönes einfallen.“, berichtete Doris Hartweg, die seit dem ersten Tag den Treff besucht. Ebenfalls von Anfang an dabei ist Maria Picker. „Wichtig ist uns vor allem die Gemeinschaft“, fasste sie zusammen und ergänzte: „Es ist hier alles sehr familiär.“

Der Ablauf wird dabei ganz offen nach den Vorlieben der Teilnehmenden gestaltet. Man kommt bei Kaffee und Kuchen ins Gespräch und danach greifen die meisten zu Karten- und Gesellschaftsspielen. Die geknüpften Freund- und Bekanntschaften beschränken sich natürlich nicht auf den Sonntag. „Viele treffen sich auch privat.“, weiß Marlies Domhöver. „Alleinstehend, aber nicht einsam“, brachte eine Teilnehmerin auf den Punkt, warum sie jeden Monat kommt.

Der Treff findet jeden ersten Sonntag im Monat von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr in der Familienbildungsstätte statt und richtet sich an Alleinstehende aller Altersgruppen und Konfessionen. Auch wenn der Frauenanteil sehr hoch ist, brauchen sich Männer nicht zu scheuen. Eine komplizierte Anmeldung gibt es nicht: „Einfach vorbeikommen“, rät Marlies Domhöver.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5334490?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F