Do., 14.12.2017

Sternsingeraktion in Lüdinghausen Kinder helfen Kindern in Indien

Auch 2018 gibt es in der Gemeinde St. Felizitas eine Sternsingeraktion.

Auch 2018 gibt es in der Gemeinde St. Felizitas eine Sternsingeraktion. Foto: west

Lüdinghausen - 

Mit einem ersten Treffen am Montag (18. Dezember) startet die Sternsingeraktion in der Kirchengemeinde St. Felizitas. Von Haus zu Haus ziehen die Kinder vom 4. bis 6. Januar.

„Die Sternsinger kommen“ heißt es vom 4. bis 6. Januar (Donnerstag bis Samstag) in der Pfarrgemeinde St. Felizitas in Lüdinghausen. Mit dem Kreidezeichen „20*C+M+B+18“ bringen die Mädchen und Jungen in den Gewändern der Heiligen Drei Könige den Segen „Christus segne dieses Haus“ zu den Menschen und sammeln für Not leidende Kinder in aller Welt, teilt die Kirchengemeinde mit.

„Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit“ lautet das Leitwort der 60. Aktion Dreikönigssingen, das aktuelle Beispielland ist Indien. 1959 wurde die Aktion erstmals gestartet. Inzwischen ist das Dreikönigssingen die weltweit größte Solidaritätsaktion, bei der sich Kinder für Kinder in Not engagieren. Sie wird getragen vom Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Bei ihrer zurückliegenden Aktion hatten die Mädchen und Jungen zum Jahresbeginn 2017 bundesweit mehr als 50 Millionen Euro gesammelt. Rund 330 000 Sternsinger und rund 90 000 Begleitende hatten sich in 10 282 Pfarrgemeinden, Schulen und weiteren Einrichtungen beteiligt.

Gelebte Solidarität

Mit den gesammelten Spenden können die Sternsinger mehr als 1500 Projekte für Not leidende Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützen. Durch ihr Engagement werden die kleinen und großen Könige zu einem Segen für benachteiligte Gleichaltrige in aller Welt. Neben dieser gelebten Solidarität tragen die Sternsinger den christlichen Segen für das neue Jahr in die Wohnungen und Häuser der Menschen“, heißt es weiter.

Am Montag (18. Dezember) können sich Sternsinger von 16 bis 17.30 Uhr in der Felizitaskirche (Mühlenstraße) anmelden oder den Anmeldeabschnitt im Pfarrbüro abgeben. Passende Gewänder in großer Auswahl und die Vorlagen für die Kronen werden ebenfalls an diesem Tag ausgegeben. Dafür und für die weiteren Programmpunkte suchen die Organisatoren noch interessierte Eltern oder Jugendliche, die Spaß haben, mitzuhelfen, damit die Könige gut auf den Weg kommen.

Die inhaltliche Vorbereitung und das Einüben von Lied und Spruch geschieht im neuen Jahr. Dazu treffen sich alle Sternsinger am 2. Januar (Dienstag) von 14 bis 17.30 Uhr in der Ostwallschule. Der Aussendungsgottesdienst wird am 4. Januar um 9 Uhr in der Pfarrkirche St. Felizitas gefeiert. Am 7. Januar (Sonntag) ist dann um 10.30 Uhr in der Felizitaskirche der Dankgottesdienst anlässlich der Rückkehr der Sternsingerinnen. Anschließend gibt es ein Dankeschön (inklusive Pizza) vor Ort.

Zum Thema

Kontakt: Michael Kertelge, kertelge-m@bistum-muenster.de, ' 0 25 91/79 20 94); Klaus Bruns, bruns-kl@bistum-muenster.de, ' 0 25 91/7 95 72 10.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5356478?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F