Biologisches Zentrum
Umweltministerin bringt Förderbescheid vorbei

Lüdinghausen -

Das Biologische Zentrum wird weiter als Bildungseinrichtung für nachhaltige Entwicklung gefördert. Den entsprechenden Bescheid über 75 502 Euro brachte Umweltministerin Christina Schulze Föcking jetzt persönlich vorbei.

Sonntag, 13.05.2018, 13:05 Uhr

Einen Förderbescheid über 75 502 Euro überreichte Umweltministerin Christina Schulze Föcking (M.) jetzt Dr. Irmtraud Papke (4.v.r.), Leiterin des Biologischen Zentrums, sowie Dr. Rolf Brocksieper (2.v.r.), Vorsitzender des Trägervereins.
Einen Förderbescheid über 75 502 Euro überreichte Umweltministerin Christina Schulze Föcking (M.) jetzt Dr. Irmtraud Papke (4.v.r.), Leiterin des Biologischen Zentrums, sowie Dr. Rolf Brocksieper (2.v.r.), Vorsitzender des Trägervereins. Foto: Staatskanzlei NRW

Besuch im Biologischen Zentrum: Umweltministerin Christina Schulze Föcking überreichte Dr. Irmtraud Papke, Leiterin der Einrichtung, sowie Dr. Rolf Brocksieper, Vorsitzender des Trägervereins, jetzt einen Förderbescheid in Höhe von 75 502 Euro für die Bildungsarbeit des Zentrums. Die Einrichtung am Rohrkamp in Lüdinghausen ist eine von 23, die Mittel aus dem Förderprogramm „Bildung für nachhaltige Entwicklung in Umwelteinrichtungen in Nordrhein-Westfalen“ erhalten. 2016 ins Leben gerufen, werden für die dritte Phase des Programms in diesem Jahr rund 1,8 Millionen Euro bereitgestellt, teilt die Staatskanzlei in einem Pressetext mit.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5719352?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Wie hilfreich ist der Begleitservice des Vereins „Frauennotruf“?
Telefon-Hotline: Wie hilfreich ist der Begleitservice des Vereins „Frauennotruf“?
Nachrichten-Ticker