So., 23.09.2012

Plattdeutsche Laienspielschar Nottuln Mehr als 1000 Zuschauer

Plattdeutsche Laienspielschar Nottuln : Mehr als 1000 Zuschauer

Der Vorstand der Laienspielschar (stehend v. l.): Vorsitzender Willi Hölscher, Foto: Benedikt Falz

Nottuln - 

Die Plattdeutsche Laienspielschar kann hochzufrieden sein. Nach stetig steigenden Zuschauerzahlen hat die Truppe in der vergangenen Saison die 1000er-Marke geknackt.

Von Benedikt Falz

Edu Nickel staunt nicht schlecht, als er im Urlaubsgepäck seiner Enkelin eine große Menge Bargeld aus einem Bankraub findet. Während er noch überlegt, was er mit dem Geld anstellen soll, sind ihm die Bankräuber, die ihr Geld zurückhaben wollen, schon auf den Fersen . . .

Man merkt es sofort, auch beim neuen Stück „Der verkehrte Kuffer“, das die Plattdeutsche Laienspielschar in der kommenden Saison zeigen wird, ist wieder mächtig viel los. Zur Vorbereitung der Spielzeit 2012/13 und zur Besprechung der abgelaufenen Saison trafen sich die Mitglieder der Schauspieltruppe jetzt in der Gaststätte Kruse zur Generalversammlung.

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Willi Hölscher legte Schriftführer Walter Wortmann seinen Jahresbericht vor. Neben den sechs Aufführungen des Stücks „Praxis Dr. Freesemann“ nannte er die plattdeutsche Maiandacht und die Besichtigung des Wasserwerks als Höhepunkte des Jahres. Erstmals hatte die Laienspielschar in der abgelaufenen Saison auf dem Bühnenboden gespielt, den sie neu angeschafft hatte. „Das Jahr ist sehr gut gelaufen“, war man sich im Vorstand einig.

Bei der darauf folgenden Mitgliederehrung konnte Hölscher August Gödde für 55 Jahre Mitgliedschaft danken, Norbert Frye-Welp bekam eine Urkunde für 25 Jahre Treue zur Truppe. In Abwesenheit wurden Heidi Skampski (25 Jahre) und Ludger Gorke (40 Jahre) geehrt.

Eine gute Nachricht kam danach von Kassiererin In­grid Budde, die die Zahl von 1018 verkauften Tickets verkündete. Nachdem in den vergangenen Jahren die Zuschauerzahlen stetig gestiegen waren, habe man nun die Marke von 1000 Zuschauern geknackt.

Auch die anschließenden Wahlen zeugten von Beständigkeit: Teresa Blümke wurde als 2. Vorsitzende genauso einstimmig wiedergewählt wie Maria Schlichtmann als Spielleiterin. Darüber hinaus wird Walter Borgmann sein Amt als 1. Schriftführer noch ein Jahr lang weiter ausüben.

Während im Vorstand auf Bewährtes gesetzt wurde, wird sich die Laienspielschar von anderen altgedienten Weggefährten trennen – die alte Bühnenbeleuchtung muss dringend ersetzt werden. 30 Jahre alte Technik wird neuen LED-Strahlern weichen, die am 23. Februar 2013 das erste Mal in Aktion zu sehen sein werden.

Dann nämlich wird das neue Stück der Truppe, „Der verkehrte Kuffer“, seine Premiere feiern. Fünf weitere Darbietungen sind für die folgenden zwei Wochenenden geplant, der Kartenvorverkauf startet am 4. Februar 2013.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

  • Realschulrektor/in

    Schule, Universität, Aus- & Weiterbildung, Warendorf, Deutschland

  • Werkzeugmechaniker m/w

    Feinwerk- & Werkzeugtechnik, Otto-Diehls-Straße 11, 48291 Telgte, Deutschland

  • Berufskraftfahrer/in

    LKW- & Omnibusführung, Ochtrup, Deutschland

  • Mitarbeiter/in

    Medizinische & medizinisch-technische Assistenz, Hammer Straße 89, 48153 Münster,

  • Referent/in

    Pädagogik & Sozialarbeit, Weißenburgstraße 60-64, 48151 Münster, Deutschland

  • Auslieferungsfahrer m/w

    Auslieferung, Kurierdienst & Taxi, Otto-Diehls-Straße 11, 48291 Telgte, Deutschland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1167122?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F698015%2F1238847%2F