Bundestagswahl 2013
Wahlergebnis nun offiziell

Nottuln -

Der Wahlausschuss des Kreises Coesfeld hat den Sieg von Karl Schiewerling bei der Bundestagswahl nun offiziell bestätigt. Auch bei der Juniorwahl am Nottulner Gymnasium lag der 62-Jährige mit weitem Abstand vorn.

Freitag, 27.09.2013, 10:09 Uhr

Jetzt ist es wirklich ganz offiziell: Karl Schiewerling aus Nottuln vertritt den Wahlkreis Coesfeld-Steinfurt II im neu gewählten Bundestag . Der Kreiswahlausschuss hat am Donnerstag (26. September) das Wahlergebnis geprüft und das Endergebnis bestätigt, teilte die Kreisverwaltung am Freitagmorgen (27. September) mit. Dabei mussten nur wenige Änderungen beziehungsweise Korrekturen gegenüber dem Ergebnis vom Wahlsonntag vorgenommen werden, berichtet die Kreisverwaltung weiter.

Unmittelbar im Anschluss an die Sitzung überreichte Kreiswahlleiter Joachim L. Gilbeau die offizielle Mitteilung über die Wahl dem alten und neuen Bundestagsabgeordneten Karl Schiewerling.

Kreiswahlleiter Joachim L. Gilbeau händigt die offizielle Wahlmitteilung dem Bundestagsabgeordneten Karl Schiewerling aus.

Kreiswahlleiter Joachim L. Gilbeau händigt die offizielle Wahlmitteilung dem Bundestagsabgeordneten Karl Schiewerling aus. Foto: Kreis Coesfeld

Im Wahlkreis Coesfeld-Steinfurt II errang Karl Schiewerling 56,1 Prozent der Stimmen. Sein Herausforderer von der SPD, Ulrich Hampel , kam auf 26,8 Prozent. Auf Platz drei im Ranking landete mit 7, 0 Prozent Friedrich Ostendorff von den Grünen. Über die jeweilige Reserveliste ihrer Partei gehören aber auch Hampel und Ostendorff dem neuen Bundestag an.

Mit dem Vertrauensvotum von 56,1-Prozent geht der Nottulner Karl Schiewerling gestärkt in seine dritte Amtszeit als Bundestagsabgeordneter. Ein Zeichen dieser Stärke ist, dass der Nottulner zum neuen Sprecher der sechs CDU-Bundestagsabgeordneten aus dem Münsterland gewählt wurde (wir berichteten).

Übrigens: Der 62-jährige Nottulner kommt durchaus auch bei der Jugend an. Das legt das Ergebnis der Juniorwahl nahe, die am Gymnasium Nottuln durchgeführt wurde. Mit 41,3 Prozent der Stimmen liegt Karl Schiewerling unangefochten und mit weitem Abstand vor seinen Mitbewerbern auf Platz eins (ausführlicher Bericht in der Printausgabe vom 28. September).

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1940300?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F1781774%2F2009877%2F
Auto-Freaks sorgen auf Ahlener Zechengelände für Ärger
Die Fläche zwischen den Fördertürmen ist beliebter Treffpunkt der jungen Fahrer mit lautstark getunten Autos. Diesen dichtzumachen, könnte Teil der Lösung sein, hoffen die Anlieger.
Nachrichten-Ticker