Di., 20.01.2015

St.-Antoni-Bruderschaft So viele neue Mitglieder wie noch nie

Der 1. Vorsteher Dirk Mannwald erinnerte an die zahlreichen Aktivitäten der Bruderschaft.

Der 1. Vorsteher Dirk Mannwald erinnerte an die zahlreichen Aktivitäten der Bruderschaft. Foto: Marita Strothe

Nottuln - 

Gute Zahlen präsentierte 1. Vorsteher Dirk Mannwald am Sonntag auf der Generalversammlung der St.-Antoni-Bruderschaft. 35 Neuaufnahmen bedeuten „Vereinsrekord“.

Von Marita Strothe

„So viele Neuaufnahmen hatten wir noch nie in einem Jahr“, stellte am Sonntag 1. Vorsteher Dirk Mannwald erfreut fest. 35 neue Mitglieder erhöhte die Zahl der Schützenbrüder der St.-Antoni-Bruderschaft Nottuln im 405. Jahr ihres Bestehens auf 684.

Rund 200 von ihnen konnte Direktor Michael Sendes an diesem Tag zur Generalversammlung im Saal Denter begrüßen. Besonders herzlich hieß er den amtierenden König Heinz Werner Sendes, dessen Amtsvorgänger Georg Rabert, Kaiser Heinz-Otto Mannwald, Hans Moormann, dem er seinen neuen Orden als Senior des geschäftsführenden Vorstands ansteckte, sowie Dechant Norbert Caßens und Vertreter der Nachbarvereine willkommen.

Dirk Mannwald erinnerte zu Beginn in seinem ausführlichen Geschäftsbericht an die zahlreichen Aktivitäten in 2014. Er hob den erfolgreichen Umbau der Vogelstange am Bagno hervor, die sogar anderen Schützenvereinen von der Kreispolizeibehörde als gelungenes Beispiel genannt werde.

Den Kassenbericht trug Vorstands-„Azubi“ Georg Steinhoff vor. „Wir haben ein gutes Fundament“, stellte er zufrieden fest, um auch weiterhin dem sozialen und caritativen Engagement, dem sich die Bruderschaft verpflichtet fühlt, nachzukommen. Dirk Kentrup hatte zusammen mit Bernd Gertz die Kasse geprüft und bestätigte deren tadellose Führung. Entsprechend seinem Antrag entlastete die Versammlung Vorstand und Kassierer. Als nächsten Kassenprüfer bestimmten die Mitglieder neben Dirk Kentrup Ulrich Schulze Wintzler.

Danach standen Ergänzungswahlen zum Vorstand auf der Tagesordnung. „Ihr habt in vielen Jahren die Bruderschaft geprägt“, verabschiedete Michael Sendes mit Ulrich Hericks, Heinz-Otto Mannwald, Erich Krabbe und Hubert Kellermann vier verdiente Mitglieder aus dem Schwarzen Vorstand. Als neue Vorstandsmitglieder wurden Georg Steinhoff, Bernd Gertz und Franz Humberg gewählt. Außerdem wurde Heinz-Otto Mannwald in den Kreis der Senioren, der in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen feiern kann, aufgenommen.

Nach dem offiziellen Teil der Versammlung genossen die Antoni-Brüder traditionell gemeinsam mit den Sängern des MGV Nottuln in gemütlicher Runde ein herzhaftes Grünkohlessen.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3012573?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F