Fr., 05.02.2016

Karneval „Helau!“ für das Prinzenpaar

Sie genießen ihre Regentschaft: Prinzessin Vivien und Prinz Oliver. Beide laden die Bevölkerung ein, am Rosenmontag recht zahlreich die Straßen zu säumen, wenn sich der Rosenmontagszug durch den Ort schlängelt.

Sie genießen ihre Regentschaft: Prinzessin Vivien und Prinz Oliver. Beide laden die Bevölkerung ein, am Rosenmontag recht zahlreich die Straßen zu säumen, wenn sich der Rosenmontagszug durch den Ort schlängelt. Foto: Ludger Warnke

Nottuln - 

Das Nottulner Prinzenpaar Vivian und Oliver ist im Dauereinsatz.

Von Ludger Warnke

Es ist der derzeit wohl schönste Job in der ganzen Gemeinde, den Oliver Eschhaus (22) und Vivien Heitmann ausüben. Als Prinz Oliver I. und Prinzessin Vivien I. führen sie die Nottulner Karnevalisten an. „Die Regentschaft ist zwar leider kurz, aber wunderbar“, sagt Prinz Oliver. Beide vermitteln bei ihren Auftritten authentische Freude. So wie am Donnerstagmorgen in der evangelischen Marien-Kita. Die Kinder dort haben in den bunt geschmückten Räumen zusammen mit dem Erzieherinnen-Team um Leiterin Gisela Heymanns gefrühstückt. Alle sind kostümiert, alle sind gespannt auf das Prinzenpaar.

Unter Helau-Rufen und mit Musik ziehen Oliver und Vivien in den großen Sportraum ein, wo sich alle versammelt haben. Mit im Gefolge: KG-Präsident Wolfgang Müller, Vorstandsmitglied Britta Demming sowie an diesem Morgen die Adjutantinnen Anne Eschhaus und Petra Heitmann.

Die Stimmung ist prächtig. Vielstimmig erklingt: „Kindergarten, helau!, Nottuln, helau!, Prinzenpaar, helau!“ Gisela Heymanns verrät, dass Prinzessin Vivien einst auch die Marien-Kita besucht hat. Die Kita als Prinzessinnenschmiede?

Nach einer Polonaise und mehreren fröhlichen Tänzen herrscht ein buntes Gewusel. Mittendrin das Prinzenpaar. Vivien ist der Star bei den Mädchen, die sie wie eine Traube umringen. Das rauschende Prinzessinnenkleid, die langen Haare – märchenhaft für die Kinder.

Die Jungs haben es auf den Prinzen abgesehen. Das Zepter und die vielen Orden fesseln. Geduldig beantwortet das Prinzenpaar alle Fragen der Kinder, verteilt eine süßere Erinnerung. Und die Erzieherinnen wissen: „Noch am Tag danach werden die Kinder von dem tollen Besuch erzählen.“

Es ist KG-Präsident Wolfgang Müller, der auf die Uhr schaut und zum Aufbruch mahnt. Denn die Regentschaft eines Prinzenpaares ist nicht nur kurz, sondern auch sehr intensiv. Nach der Marien-Kita folgen der DRK-Kindergarten, die Eltern-Kind-Gruppe, am Nachmittag Volksbank und Sparkasse, Haus Margarete und die DLRG. Und in den Tagen bis Veilchendienstag gibt es noch zahlreiche weitere Termine für das Prinzenpaar.

Ein durchaus anstrengendes Programm, das Vivien und Oliver aber auch genießen. „Anfangs war es schon ein wenig ungewohnt, so konzentriert im Mittelpunkt zu stehen“, erzählt Vivien. Dabei ist sie als Mitglied der KG-Tanzgarden Öffentlichkeit gewohnt, tanzte sie doch zuerst bei den Hummelbienchen mit und ist nun bei den Figaros aktiv. Mittlerweile können beide jeden Auftritt genießen. „Das schönste Erlebnis bisher war die große Karnevalsrevue“, sind sich beide einig. Auch die „After-Show-Party“ mit Eierbacken bis 5 Uhr früh und der Besuch der Rathausausstellung noch am selben Morgen sind Erlebnisse, die beide nicht missen möchten.

KG-Präsident Wolfgang Müller freut sich über den Erfolg des sympathischen Prinzenpaares. Und er ist zuversichtlich, dass auch in der nächsten Session ein Prinzenpaar die Karnevalisten anführen wird.

Leserkommentare

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Nur eine Abstimmung möglich!

Ihre Bewertung wurde geändert.

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5

1 Stern = überhaupt nicht gut; 5 Sterne = hervorragend

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3785098?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F