Do., 01.12.2016

Kanadischer Austauschschüler Hier sind die Wege kürzer

Gastschüler Frédéric Vallée  (links) und sein Austauschpartner Jakob Kallabis haben eine Menge gemeinsam unternommen.

Gastschüler Frédéric Vallée  (links) und sein Austauschpartner Jakob Kallabis haben eine Menge gemeinsam unternommen. Foto: Gymnasium Nottuln

Nottuln - 

Neue Erfahrungen hat der junge Kanadier Frédéric Vallée gemacht: Drei Monate war er zu Gast bei Familie Kallabis und im Gymnasium Nottuln. Besonders spannend fand er es auf Schalke.

Schnelle Autos, Fußball und interessante Städte: Diese und viele weitere Eindrücke sammelte der Kanadier Frédéric Vallée, den das Gymnasium Nottuln im Rahmen des internationalen Austausches der Bezirksregierung Düsseldorf als Gastschüler für drei Monate aufgenommen hat. Seit dem 12. September besucht der Jugendliche aus Lévis in der französischsprachigen Provinz Québec den Unterricht der Oberstufe zusammen mit seinem Austauschpartner Jakob Kallabis, der mit seiner Familie den Gast in Billerbeck beherbergt.

Frédéric, der in seiner Heimat zu einer großen katholischen Privatschule, dem „Juvenat Notre-Dame du Saint-Laurent“, geht, stellte schnell den Unterschied zwischen den Schulen in Nottuln und bei ihm daheim fest: „Schon mein Großvater hat meine Schule besucht, es ist eine Schule mit langer Tradition und einem historischen Gebäude. Früher gab es auch ein Internat.“ Mit über 800 Schülern sei die Schule in Québec im Vergleich viel größer, aber auch die Klassen mit circa 35 Schülern.

Er selbst besucht zusammen mit einem anderen Jungen und 33 Mädchen eine Sprachenklasse und komplettiert seinen Schwerpunkt Fremdsprachen mit Englisch und Spanisch nun durch gute Deutschkenntnisse, die jetzt beim Austausch erworben hat. Denn Deutsch wird an seiner Schule nicht unterrichtet.

Als weitere Unterschiede neben dem Tragen der Schuluniform nennt der 16-Jährige den Stundenplan. Während er in Kanada täglich von 8 bis 15 Uhr Unterricht habe, der durch eine Mittagspause unterbrochen sei, ist sein Stundenumfang hier an den einzelnen Wochentagen unterschiedlich. Dass die Schüler in Deutschland im Unterricht viel aktiver sind und nicht nur zuhören müssen, findet Frédéric ebenso positiv wie die kleineren Kurse am hiesigen Gymnasium. Daher fühlte er sich dort gut aufgenommen und bereicherte auch den Französischunterricht durch muttersprachliche Beiträge.

Während seines Aufenthaltes hat der sympathische Kanadier nicht nur gut Deutsch gelernt, sondern zusammen mit Jakob auch viele Ausflüge unternommen, um sich ein Bild von Deutschland zu machen. Besonders die Entfernungen haben für Frédéric eine andere Bedeutung bekommen: „Die Transportmittel wie Züge sind sehr gut hier. Die Straßen sind zwar enger als in Québec, aber die Autos auf der Autobahn können in Deutschland so schnell fahren“, bemerkte Frédéric, der damit auf das geltende Tempolimit von 100 Stundenkilometern auf kanadischen Autobahnen anspielt.

Und hier gebe es schon im Umkreis von drei Kilometern die nächste Stadt. „Oder ein Dorf“, fügte der Billerbecker Jakob schmunzelnd hinzu, als die Beiden ihrer Betreuungslehrerin Elke Weßendorf von ihren Unternehmungen berichteten. Neben Großstädten wie Berlin und Frankfurt waren auch Düsseldorf, Köln, Bonn und Münster für Frédéric lohnenswerte Ziele. Ganz besonders gut hat ihm das Rheintal gefallen.

Ausgesprochen beeindruckend jedoch war für den jungen Québecer der Besuch eines Fußballspiels auf Schalke: „Das war richtig cool!“ Daher habe er als Souvenirs für sich ein Deutschland-Trikot und einen Schalke-Schal ausgesucht.

Außer den Hunderten von Fotos wird Frédéric auch gute Erinnerungen an seinen Aufenthalt im Münsterland im Gepäck haben, wenn er morgen (3. Dezember) wieder gen Heimat fliegt. „Es war gut hier bei euch, es gibt viele sympathische Menschen hier. Aber nach dieser guten Zeit in Deutschland freue ich mich nun auf meine Familie. Und auf Weihnachten. Und auf ein Wiedersehen im Januar mit Jakob in Québec!“

Leserkommentare

Google-Anzeigen

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4471396?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F