Fr., 02.12.2016

Liebfrauenschule Radeln für die Umwelt

Die erfolgreichen Schüler können sich über einen Klassensatz Fahrradcomputer freuen.

Die erfolgreichen Schüler können sich über einen Klassensatz Fahrradcomputer freuen. Foto: Iris Bergmann

Nottuln - 

Die Schüler der Liebfrauenschule sind fleißig geradelt - und haben damit nicht nur die Umwelt geschützt, sondern auch gewonnen.

Von Iris Bergmann

Beinmuskeln betätigen und dabei Autoabgase einsparen – diesem Aufruf folgte auch in diesem Jahr wieder die Liebfrauenschule zusammen mit weiteren Jugendlichen aus ganz Deutschland. Hinter dem Aufruf steht die Kampagne „FahrRad! Fürs Klima auf Tour“ des ökologisch orientierten Verkehrsclubs Deutschland (VCD).

Ziel ist es, Jugendliche für das Radfahren zu motivieren und für den Klimaschutz zu sensibilisieren. Von März bis August verzichteten alle Teilnehmenden auf dem Weg zur Schule oder in der Freizeit auf die Mitfahrt im Auto und traten stattdessen in die Pedale. Sie ersetzten somit umgerechnet 147 Autos und sparten über 229 Tonnen COein.

Die tatkräftige Teilnahme zahlt sich jetzt ganz besonders für die ehemalige Klasse 6 der Liebfrauenschule aus. Sie zählt zu den Gewinnern unter den insgesamt 273 Teilnehmergruppen. Die Schüler der Nottulner Klasse radelten nicht nur 16.514 Kilometer, sondern beteiligten sich auch fleißig an den Mitmach-Aufgaben. So reichten sie unter anderem ein sehr kreatives Gedicht über das Radfahren ein.

Dafür überreichte ihnen Georg Heinrichs vom VCD Münsterland jetzt einen Klassensatz Fahrradcomputer. Michael Drewes, Lehrer an der Liebfrauenschule, zeigte sich von der Aktion „FahrRad!“ rundum überzeugt: „Die Aktion hat dabei geholfen, die Schülerinnen und Schüler für das Fahrradfahren zu motivieren.“

Leserkommentare

Google-Anzeigen

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4471533?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F