Fr., 10.03.2017

Gymnasium Nottuln Eindeutiges Votum

Gymnasium Nottuln steht auf dem Logo. Der Wunschname ist aber Rupert-Neudeck-Gymnasium.

Gymnasium Nottuln steht auf dem Logo. Der Wunschname ist aber Rupert-Neudeck-Gymnasium. Foto: Iris Bergmann

Nottuln - 

Rupert-Neudeck-Gymnasium: So möchte die Schulgemeinde das Gymnasium in Nottuln umtaufen. Der Vorschlag hat eine breite Mehrheit gefunden.

Von Frank Vogel

Die Schulkonferenz des Gymnasiums Nottuln hat sich mit überwältigender Mehrheit dafür ausgesprochen, dem Gemeinderat den Namen Rupert-Neudeck-Gymnasium für ihre Schule vorzuschlagen. Das erklärte Schulleiter Holger Siegler auf Nachfrage unserer Zeitung. Bei der Abstimmung in dem zwölfköpfigen Gremium habe es zehn Ja-Stimmen für den Vorschlag, eine Enthaltung und eine Gegenstimme gegeben.

Zuvor hatten schon die Lehrerkonferenz (einstimmig), die Schulpflegschaft (einstimmig bei einer Enthaltung) und die Schülervertretung (SV) zugestimmt. In der SV sitzen je vier Schüler pro Jahrgang. Hier stimmte lediglich ein Jahrgang (mit drei Enthaltungen und einer Nein-Stimme) dagegen, alle anderen Jahrgänge waren ohne Enthaltung einstimmig dafür.

Diskutiert worden seien auch andere Vorschläge, erklärte Holger Siegler im WN-Gespräch, darunter auch der, die Schule „Gymnasium Martinum“ zu nennen. Eindeutig durchgesetzt habe sich aber der Name Rupert-Neudeck-Gymnasium.

Diesen werde man nun dem Gemeinderat mit der entsprechenden Begründung als Vorschlag zukommen lassen, so der Schulleiter. Am 29. März (Mittwoch) wird der Schulausschuss darüber beraten, endgültig entschieden wird in der Ratssitzung am 25. Mai (Dienstag). Er sei angesichts des klaren Votums optimistisch, dass die Politik dem Wunsch der Schule folgen wird.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4694721?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F