Umweltaktion des Heimatvereins Nottuln
Müllsammler trotzen der Kälte

Nottuln -

Am Samstag waren fleißige Bürger im Ort unterwegs, um den achtlos weggeworfenen Müll einzusammeln.

Sonntag, 18.03.2018, 20:03 Uhr

Trotz der großen Kälte fand die jährliche, vom Heimatverein Nottuln organisierte Müllsammelaktion am Samstag statt.
Trotz der großen Kälte fand die jährliche, vom Heimatverein Nottuln organisierte Müllsammelaktion am Samstag statt. Foto: Iris Bergmann

Es waren 5 Grad unter Null, im eisigen Wind gefühlt minus 15 Grad am Samstagvormittag in Nottuln. Trotzdem hatten sich etliche engagierte Nottulner zur jährlichen Müllsammelaktion des Heimatvereins eingefunden. Die Steveraner hatten aufgrund des Wetters kurzfristig abgesagt und werden die Sammelaktion zeitnah nachholen, wusste Organisator Erhard Schnieder vom Heimatverein.

„Ich habe mir dicke Skiunterwäsche angezogen,“ meinte Dirk Mannwald schmunzelnd, während er die Handschuhe über die Hände stülpte. Und auch alle anderen Müllsammler waren dick eingemummelt. Ausgestattet mit großen blauen Müllsäcken und Greifzangen, zogen insgesamt vier Gruppen durch verschiedene Bezirke in Nottuln, um den einfach weggeworfenen Müll längs der Wege einzusammeln. Der Bürgerbusverein stellte Fahrer und Bus zur Verfügung, um die Leute in den äußeren Bereich zu fahren.

Angesichts der eisigen Temperaturen haben die fleißigen Müllsammler dann auch etwas zeitiger aufgehört und sich zum gemeinsamen Essen im warmen Haus Markus eingefunden, dessen Bewohner ebenfalls fleißig Müll gesammelt hatten.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5600913?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Schulter an Schulter für den Frieden
Die Preisträger im Festsaal des Rathauses: Der lettische Präsident Raimonds Vejonis (re.), seine litauische Amtskollegin Dalia Grybauskaite (2.v.re.), die Präsidentin aus Estland, Kersti Kaljulaid (4.v.re.), Vertreter der Pfadfinderringe sowie Bundespräsident Frank Walter Steinmeier, Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe (Mitte) und NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (li.).
Nachrichten-Ticker