Neue Unterschriftenaktion
Rettung des restlichen Rhodeparks

Nottuln -

Dass der Rhodepark womöglich noch kleiner werden wird, dass möchte sich Sandra Johann lieber nicht vorstellen. Die Nottulnerin hat daher eine Unterschriftenaktion gestartet.

Donnerstag, 17.05.2018, 11:05 Uhr

Verwildert ist der Wall zur Daruper Straße hin. Seine Zukunft ist ungewiss. Den bislang vorgestellten Überlegungen zufolge soll er zugunsten von Pendlerparkplätzen verschwinden.
Verwildert ist der Wall zur Daruper Straße hin. Seine Zukunft ist ungewiss. Den bislang vorgestellten Überlegungen zufolge soll er zugunsten von Pendlerparkplätzen verschwinden. Foto: Frank Vogel

Der Workshop der Bürgerstiftung Nottuln zum Thema „Bürgerpark Franz Rhode“ und das positive Echo auf das Projekt beim Frühlingsmarkt (wir berichteten) waren vielversprechend. Und es geht weiter. Am Samstag (19. Mai) laden Richard Dammann, Ulla Wolanewitz und Martin Uphoff nicht nur zum Rundgang durch den Park ein. An diesem Tag haben Bürgerinnen und Bürger auch die Gelegenheit, sich in eine Unterschriftenliste einzutragen.

Vorgelegt wird die Liste von Sandra Johann. Die Nottulnerin startet damit eine Initiative zur „Rettung des restlichen Rhodeparks in Nottuln“. Die Unterzeichner „fordern die zuständigen Entscheidungsträger auf, dass der Rhodepark in Nottuln nicht weiter verkleinert wird und die vorhandene Quadratmeterzahl des Parks unberührt bleibt“. Gleichzeitig stimmt man mit seiner Unterschrift zu, „dass der Park nicht für Parkplätze, Geschäftsgebäude und Vergleichbares genutzt wird“.

Hier nämlich sieht Sandra Johann die große Gefahr. „Die Bürgerstiftung und die engagierten Bürger überlegen sich, wie sie den Rhodepark schön machen können. Und es hat schon sehr viele gute Ideen dazu gegeben. Es wäre schade, wenn das alles durch Baumaßnahmen verhindert würde.“

Sandra Johann verweist damit auf die politisch noch nicht beschlossenen bekannten Planungen, den Gebäudekomplex (Edeka, Rossmann) auf dem Rhodeplatz zu erweitern und den Wall zur Daruper Straße zu „schleifen“ und für Pendlerparkplätze zu nutzen. „Diese Parkplätze wären ganz nah an den Gärten der Anlieger der Mühlenstraße, und für den Erweiterungsbau würde ein nicht unerheblicher Zipfel des Parks abgeschnitten“, fasst Sandra Johann zusammen. „Der Park ist in den vergangenen Jahren eh schon klein genug gemacht worden. Und was nützt ein schöner Park, wenn die Parkbesucher auf Autos schauen und die Abgase einatmen müssen“, unterstützen auch die Grünen die Unterschriftenaktion, wie deren Ortsverbandssprecher Klaus Kienle betont.

Listen für die Unterschriften hat Sandra Johann im Sozialkaufhaus „Neufundland“ (Hagenstraße 8) sowie im Ladenlokal Regio-Nette (Kirchstraße 1) ausgelegt. Am Samstag wird sie vor Ort sein, außerdem kann man telefonisch unter 0 25 02/ 22 46 71 oder per Mail unter s.johann@posteo.de Unterschriftenlisten anfordern, weitere Informationen bekommen – und auch Hilfe anbieten. Auf jeden Fall soll zunächst mal bis zu den Sommerferien gesammelt werden, hat sich Sandra Johann vorgenommen.

Auch die Bürgerstiftung wird am Samstag vor Ort sein. „Wir wollen diese schöne Idee einer Führung nutzen, um erneut für das Projekt zu werben, Meinungen auszutauschen und aktive Unterstützer kennenzulernen. Außerdem gibt es die Möglichkeit, sich mit einer kleinen Spende durch den Erwerb von Blumensaatkugeln an dem Projekt zu beteiligen“, freuen sich Ingeborg Bispinck-Weigand und Dr. Gabriele Hovestadt vom Vorstand. „Viele umsetzungsfähige Ideen und Anregungen konnten beim Workshop gesammelt werden. Mindestens genauso wichtig ist es, sich mit der Geschichte des Ortes und seiner Vergangenheit auseinanderzusetzen.“

Treffpunkt für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der öffentlichen Führung am kommenden Samstag ist um 15 Uhr am Teich im Rhodepark.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5746079?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Klare Angelegenheit: Preußen Münster besiegt BSV Schüren mit 7:0
Fußball: Westfalenpokal: Klare Angelegenheit: Preußen Münster besiegt BSV Schüren mit 7:0
Nachrichten-Ticker