Bürgerstiftung Nottuln
Eine gute Aktion für das Projekt

Nottuln -

Das international bekannte Hoene-Duo aus Nottuln unterstützt die Bürgerstiftung und macht mit beim „Picknick im Park“ am 15. Juli.

Freitag, 13.07.2018, 06:30 Uhr

Das Hoene-Duo ist nicht nur international erfolgreich, sondern hat natürlich auch viele Anhänger in Nottuln. Am Sonntag ist das Duo im Franz-Rhode-Park zu hören.
Das Hoene-Duo ist nicht nur international erfolgreich, sondern hat natürlich auch viele Anhänger in Nottuln. Am Sonntag ist das Duo im Franz-Rhode-Park zu hören. Foto: WN-Archiv/Lukas Splitthoff

Am Sonntag (15. Juli) ist es soweit! Die Bürgerstiftung Nottuln lädt von 11 bis 14 Uhr zu einem gemütlich-geselligen Vormittag in den Franz-Rhode-Park ein. Neben dem Susanna-Wüstneck-Trio (wie berichtet) spielt dort auch das Jazzfalia.duo, ein kleiner Ableger von Jazzfalia, dem jazzigen Quintett aus Westfalen. Das Jazzfalia.duo trägt unterhaltenden Jazz vor, den das Publikum kennt und mag. Sigrid Eckey (Gesang) und Peter Faiß (Gitarre) spielen klassische Jazzstandards von Ella Fitzgerald, Nina Simone, Caterina Valente und Komponisten wie Antônio Carlos Jobim und Cole Porter.

Außerdem dürfen sich alle Picknick-Teilnehmer auf das Duo der Gitarrenbrüder Hoene aus Nottuln freuen, die sich inzwischen weit über die Grenzen des Landes einen internationalen Ruf in Sachen virtuoser Gitarrenmusik aufgebaut haben. Ihr Musikstil ist eine Mischung aus Jazz, Flamenco und Latin. Beim „Picknick im Park“ werden sie mit Eigenkompositionen wie auch mit Stücken von Chick Corea, Egberto Gismonti, Miles Davis und John Mc Laughlin zu hören sein.

Die Vorstandsmitglieder der Bürgerstiftung sind sich einig: „Das hat der Rhodepark so noch nicht gesehen. Das ist eine gute Aktion für Nottuln und für das Projekt Franz-Rhode-Park!“ Mit der Veranstaltung soll auf das große Potenzial des Parks als Ort für Freizeit, Musikveranstaltungen und Kunst-Events aufmerksam gemacht werden. „Das ist erst der Anfang einer langen Reihe von Veranstaltungen, die das Parkgelände endlich aus seinem jahrelangen Dämmerzustand befreien werden“, erklärt Stefan Haller, Vorsitzender der Bürgerstiftung.

Die Gemeindeverwaltung habe im Übrigen zugesagt, die Örtlichkeit bis zum Sonntag in einen ordentlichen Zustand zu bringen. Das Wetter wird wohl hervorragend: also Picknick-Decken nicht vergessen!

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5901747?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Chef der Kassenärzte will Gebühr für Notaufnahme
50 Euro pro Patient: Chef der Kassenärzte will Gebühr für Notaufnahme
Nachrichten-Ticker