Neuer Kalender für 2019
Glücksorte im Münsterland

Havixbeck -

Bekannte Motive aus Münster und dem Münsterland hat die Malerin Dr. Gaby Lepper-Mainzer aufgegriffen – und dennoch wirkt ihr neuer Kalender ganz frisch und unverbraucht.

Sonntag, 12.08.2018, 06:00 Uhr

Die Malerin Dr. Gaby Lepper-Mainzer stellt ihren neuen Kalender für das Jahr 2019 vor. Er zeigt unter dem Thema „Glück“ Motive aus Münster und dem Münsterland.
Die Malerin Dr. Gaby Lepper-Mainzer stellt ihren neuen Kalender für das Jahr 2019 vor. Er zeigt unter dem Thema „Glück“ Motive aus Münster und dem Münsterland. Foto: Claudia Marcy

„Glück“ heißt der neue Kalender von Dr. Gaby Lepper-Mainzer, erneut mit Motiven aus Münster und dem Münsterland. Der Paulus-Dom und der Prinzipalmarkt in Münster, die Dülmener Wildpferde, Felder und Wiesen mit den geduckten Bauernhäusern dazwischen – es sind die bekannten Motive, die die Malerin wieder aufgegriffen hat – und dennoch wirkt der Kalender ganz frisch und unverbraucht.

Das mag zum einen an dem frühlingshaften Grünton liegen, der neben dem mediterranen Türkis auf dem Titelblatt dominiert. Grün – das erscheint in diesen heißen Sommerwochen mit von der Sonne ausgebleichten und verbrannten Feldern besonders reizvoll. Zum anderen sind die Bilder wie bereits in den Kalendern von 2009 und 2014 Metamorphosen, also am Computer entstanden.

Die Grundlage sind frühere Münster- und Münsterland-Arbeiten Lepper-Mainzers, die in Havixbeck regelmäßig als Referentin der Volkshochschule zu Gast ist. Aus ihren Werken hat die Malerin Details oder Ausschnitte herausgenommen, am Computer neu zusammengesetzt und leicht verfremdet hat. So wurden die Farben geändert oder Strukturen unterlegt. Reizvoll, gerade für Freunde von Lepper-Mainzers Arbeiten, wie sich auf diese Weise Bekanntes auf neue Art präsentiert.

Ungewohnt ist, dass die Farbe Grün so häufig vorkommt. Häufig in Kombination mit Blau – der Lieblingsfarbe der Malerin. Nach einer längeren Phase, in der sie sich künstlerisch mit der Farbe Rot auseinander gesetzt hat, schenkt sie jetzt dem Grün Aufmerksamkeit. Es sei eine schwierige Farbe, sagt sie. „Wir lieben Grün in der Natur, aber wer hat schon Grün in seiner Wohnungseinrichtung?“

Wie sehr die Farbe den Charakter eines Bildes verändert, lässt sich an den Kalenderblättern von Februar und Oktober sehen. Beide haben den Paulus-Dom und die Giebelstruktur von Münsters Häusern. Aber einmal in Blau-Grün und einmal in Rot-Blau. Überraschend, wie unterschiedlich die Wirkung ist.

Sehr farbenfroh hingegen ist das Septemberbild. Auf dem Kalenderblatt des Monats Mai hat Lepper-Mainzer Details aus ihrem Wildpferdebild wie in einem Kirchenfenster zusammengesetzt und farblich gestaltet.

Der Kalender ist zum Preis von 24,95 Euro im Buchhandel erhältlich.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5966877?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Gestohlener BMW aus dem Kanal gezogen
Die Feuerwehr ist zurzeit im Dreieckshafen im Einsatz, um ein versunkenes Fahrzeug zu bergen.
Nachrichten-Ticker