Heimatverein empört / Zündelnde Jugendliche gesehen
Hütte in Brand gesetzt

Ottmarsbocholt -

Der Heimatverein ist empört, das Dorf kann es nicht verstehen: In der Nacht zu Samstag ist die Schutz- und Grillhütte „Hartz Büschken“ des Heimatvereins Ottmarsbocholt gegen 1.15 Uhr in Flammen aufgegangen.

Sonntag, 04.11.2012, 15:11 Uhr

Heimatverein empört / Zündelnde Jugendliche gesehen : Hütte in Brand gesetzt
Nur verkohlte Bretter  sind von der Schutzhütte übrig geblieben. Foto: Klemmer

Der Heimatverein vermutet, dass die Hütte mutwillig in Brand gesteckt wurde und wird einen Strafantrag stellen, denn es blieb nu ein Haufen verkohlter Balken übrig. Der Schaden wird sich nach Schätzungen des Heimatvereins auf etwa 5000 Euro belaufen.

Im Zusammenhang mit dem Brand, so der Verein, hätten Zeugen wichtige Beobachtungen gemach. Bereits gegen 19.15 Uhr habe ein Zeuge vier Jugendliche mit Fahrrädern angetroffen, die ein Feuer in der Schutzhütte unterhielten hatten. Wie festgestellt wurde, wurde das Feuer mit Brettern unterhalten, die aus der anschließenden Windschutzwand herausgetreten und -gebrochen wurden. Eine Zeugin sah in der Nacht den Feuerschein und alarmierte Feuerwehr und Polizei . Ein weiterer Zeuge sah zwei Jugendliche mit Fahrrädern an der Brandstelle. Bei der Inaugenscheinnahme der Brandstelle am Samstagmorgen fanden die Mitglieder des Heimatvereins Gegenstände, die als Spurenträger der Kripo übergeben werden.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1243303?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F698456%2F1781862%2F
E-Busse an der Ladestation Allwetterzoo ausgebremst
Probleme gab es am Wochenende bei der Elektrobus-Ladestation am Allwetterzoo.
Nachrichten-Ticker