So., 07.08.2016

Freiluft-Kino am Schloss Das Schloss – nicht nur Nebenrolle

Das Schloss als Schauplatz für das Open-Air-Kino: Am 17. August ist dort der Film „Die Gärtnerin von Versailles“ zu sehen“.

Das Schloss als Schauplatz für das Open-Air-Kino: Am 17. August ist dort der Film „Die Gärtnerin von Versailles“ zu sehen“. Foto: Gisela Schäper

Senden - 

Der Film und die „Location“ passen bestens zusammen: Am 17. August ist am Schloss Senden der Film „Die Gärtnerin von Versailles“ zu sehen. Der cineastische Genuss mit Kate Winslet wird durch kulinarisches und kulturelles Rahmenprogramm flankiert. Und der Eintritt ist frei.

Auf fünf Attraktionen dürfen sich die Filmliebhaber in der Region freuen: Die Open-Air-Kinoreihe „FilmSchauPlätze NRW “ ist zu Gast im westlichen Münsterland. Bereits zum 19. Mal veranstaltet die Film- und Medienstiftung NRW die Kinoabende unter freiem Himmel. Dieses Jahr sind fünf Projektorte aus dem Gebiet der Regionale 2016 mit dabei. Senden gehört am 17. August (Mittwoch) erstmals zu diesen Standorten.

Gezeigt wird ein Film, der zur „Location“ passt: Die Veranstalter, die Kulturstiftung Senden und das kommunale Kulturamt, präsentieren „Die Gärnterin“ von Versailles ( Kate Winslet ).

Zum cineastischen Genuss gesellt sich der kulinarische: Französische Appetithäppchen und kühle Getränke werden kredenzt. Zum Rahmenprogramm gehören Führungen durch Schloss Senden und den Park; Anmeldungen werden am 18.30 Uhr am Informationsstand entgegen genommen).

Die „FilmSchauPlätze“ erfreuen sich seit ihrem Start einer großen Fangemeinde, heißt es in der Pressemitteilung der Regionale-Agentur. Der besondere Charme der Reihe liege darin, unterhaltsame und anspruchsvolle Filme in einer jeweils passenden Umgebung zu zeigen. „Die Projektorte der Regionale 2016 bieten dafür tolle Voraussetzungen“, betont Anna Fantl von der Film- und Medienstiftung NRW, die die „FilmSchauPlätze NRW“ federführend plant.

„Wir freuen uns, dass die Bürgerinnen und Bürger vor Ort die Regionale 2016-Projekte in so einem Ambiente erleben dürfen. Zudem gibt es Kinofans, die eigens für diese FilmSchauPlätze aus ganz NRW anreisen. Eine prima Möglichkeit, sich überregional als guter Gastgeber zu präsentieren“, ergänzt Judith Schäpers von der Regionale 2016 Agentur.

Die Veranstalter hoffen auf zahlreiche Besucher. Die Vorführungen finden bei jedem Wetter (außer bei Unwetterwarnung) statt.

Für gute Unterhaltung ist auch im Vorfeld gesorgt. Ein individuell organisiertes Rahmenprogramm mit Führungen an den jeweiligen Spielorten, musikalischer Unterhaltung und kulinarischer Rundumversorgung rundet die Kinoabende jeweils ab.

Zum Thema

In Bocholt (12. August), Legden (16. August), Senden (17. August), Selm (18. August) und Lüdinghausen (20. August) heißt es: „Film ab“. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen. Das Rahmenprogramm in Senden beginnt um 18.30 Uhr, der Film wird mit Einbruch der Dunkelheit gezeigt.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4211065?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F