Di., 18.10.2016

1500 Schrauben für den neuen Belag: Endspurt an der neuen Steverbrücke

Mitarbeiter der Sendener Firmen Leopold und Heeren haben die Fertigstellung des Brückenbelags übernommen.

Mitarbeiter der Sendener Firmen Leopold und Heeren haben die Fertigstellung des Brückenbelags übernommen. Foto: sff

Senden - 

Nach wochenlangem Stillstand sind die Arbeiten an der neuen Steverbrücke endlich angelaufen.

Von Sigmar Syffus

Die Arbeiten an der Steverbrücke am Gymnasium sind endlich in Fluss geraten: Mitarbeiter der Bauschlosserei Heeren und der Zimmerei Leopold haben die Fertigstellung der Fahrbahn übernommen. Wenn keine wesentlichen witterungsbedingten Verzögerungen eintreten, kann die Brücke Mitte/Ende kommender Woche genutzt werden. Eigentlich sollten die Kunststoffpaneelen nur mit Klammern befestigt werden. Darüber entstanden Unstimmigkeiten zwischen der Gemeinde und den ursprünglich beauftragten Unternehmen (WN berichteten). Nun wird der Belag von Sendener Firmen mit Schrauben befestigt. Dazu mussten nachträglich rund 1500 Löcher in die Metallkonstruktion gebohrt werden.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4377431?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F