Do., 01.12.2016

Jahreshauptversammlung der Sendener Christdemokraten: CDU steigt mit neuem Vorstand ins Wahljahr ein

Zum letzten Mal fungierte Gerd Schütte (stehend) bei der CDU-Jahreshauptversammlung als kommissarischer Vorsitzender. Günter Mondwurf ist nun 1. Vorsitzender.

Zum letzten Mal fungierte Gerd Schütte (stehend) bei der CDU-Jahreshauptversammlung als kommissarischer Vorsitzender. Günter Mondwurf ist nun 1. Vorsitzender. Foto: dk

Senden - 

Der CDU-Gemeindeverband hat einen neuen Vorsitzenden: Günter Mondwurf hat das Amt des kommissarischen Vorsitzenden Gerd Schütte übernommen.

Von Dieter Klein

Die von dem Sendener CDU-Fraktionsvorsitzendem Sascha Weppelmann gewünschte besinnliche und friedvolle Adventszeit könnte hinhauen. Denn bei der vorgezogenen Jahreshauptversammlung des CDU-Gemeindeverbandes am Mittwochabend im Hotel Niemeyer wählten von den 36 stimmberechtigten CDU-Mitgliedern 25 Günter Mondwurf zum neuen 1. Vorsitzenden. Er löste damit den bisherigen kommissarischen Vorsitzenden Gerhard Schütte ab, der das Amt nach dem überraschenden Rücktritt von Ulrich Röttger übernommen hatte. Bei der Wahl des zweiten Mann an der Spitze des derzeit 331 Mitglieder zählenden Verbandes gewann der Bösenseller Dennis Necat Bozan mit zwei Stimmen Vorsprung vor Gerhard Schütte.

Günter Mondwurf ist neuer CDU-Vorsitzender.

Günter Mondwurf ist neuer CDU-Vorsitzender. Foto: Dieter Kleine

Schütte verwies noch einmal auf die enttäuschenden Ergebnisse für die Sendener CDU bei den Wahlen in die Kreisvertretung wie auch auf die notwendig gewordenen vorgezogenen Wahlen dieses Abends: „Wir haben im kommenden Jahr mit den Landtags- und Bundestags-Wahlen zwei wichtige Wahlen und damit viel Arbeit. Da können wir uns nicht mehr mit eigenen Personalproblemen belasten.“

Auch bei der Besetzung der übrigen Vorstands-Positionen plus Beisitzer hielt sich die Versammlung an die vom Vorstand ausgeschriebenen Personen. So wurden Gerd Büscher (Bösensell) mit allen 36 Stimmen zum Schriftführer, Dr. Christian Vogdt zum Pressesprecher und Bernhard Hernsel zum Schatzmeister gewählt. Als vorgeschlagene Beisitzer kamen Heinz Kratt, Prof. Dr. Martin Lühder, Georg Schulze Tomberge und Sascha Weppelmann problemlos zu überwältigen Stimmergebnissen. Ganz neu dabei: als elfter Mann, Hartwig Treckmann aus Bösensell. Er soll auf eigene Initiative hin, den Part „Mitglieder-Beauftragter“ ausfüllen.

Als neuer Vorsitzender versprach Günter Mondwurf „einen aktiven Wahlkampf zu führen und „eine Verbesserung der Zusammenarbeit mit dem Kreisverband“.

Einen breiteren Zeitraum als die Vorstandswahlen nahmen die Benennungen und Wahlen von Delegierten für die zahlreichen überörtlichen Gremien (vom Kreisverband bis zum Bundesparteitag) in Anspruch. Zum Glück konnte hier Wahlleiter Günter Wierling auf den in diesen Fragen geradezu perfekt informierten Gerhard Gebauer zurückgreifen.

Schatzmeister Bernhard Hernsel wurde im Amt bestätigt. CDU-Landtagskandidat Dietmar Panske nutzte den Abend, sich bei den Sendener Parteifreunden vorzustellen.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4471504?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F