Mo., 19.06.2017

„Senioren für Senioren“ Perlen der Venne erkundet

Am Kreuzweg beteten die Senioren gemeinsam mit Schwester Gabi an zwei Stationen.

Am Kreuzweg beteten die Senioren gemeinsam mit Schwester Gabi an zwei Stationen.

Senden - 

Der Verein „Senioren für Senioren“ besuchte die Venne, deren Besonderheiten und Reize von Schwester Gabi von Verbum Dei näher gebracht wurden.

Schwester Gabi von der Gemeinschaft Verbum Dei war im vergangenen Jahr bei „Senioren für Senioren“ zu Gast, um dort über ihren Lebensweg zu berichten. Im Gegenzug war der Verein jetzt bei einem Gegenbesuch in der Venne zu Gast. Dort begann die Führung in der 1249 erbauten Kirche, die damals als Peststation den erkrankten Menschen ein Zuhause gab.

Auf dem Friedhof erklärte Schwester Gabi die Besonderheiten der Begräbnisstätte, ebenso den Spieker und die alte Schule, heißt es in einer Mitteilung. Weiter ging es zu dem vor vier Jahren errichteten Kreuzweg. Die Senioren beteten gemeinsam an der ersten Station „Jesus nimmt das schwere Kreuz auf seine Schultern“ und an der neunten Station „Jesus fällt zum dritten Mal unter dem Kreuz“.

Die kleine Pfarrei in der Venne hatte bis 1990 einen eigenen Geistlichen. Pfarrhaus war das Exerzitienhaus. Dort können heute in neun Zimmer bis zu 20 Personen beherbergt werden.

Nach dem gemeinsamen Kaffeetrinken im Speisesaal schauten sich die Gäste zum Abschluss des Besuches noch den schön und zweckmäßig gestalteten Kapellenraum an.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4939816?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F