Kinderbewegungsabzeichen
Ballsport weckt Begeisterung

Ottmarsbocholt -

Für Kinderbewegungsabzeichen (Kibaz) zogen BWO, Kita St. Urban und Davertschule an einem Strang.

Donnerstag, 05.10.2017, 16:10 Uhr

Das Ballgefühl entwickeln und stärken gehörte zu den Zielen der Initiative Kinderbewegungsabzeichen (Kibaz). Maxi-Kinder der Kita St. Urban und Schüler der Davertschule tobten sich aus.
Das Ballgefühl entwickeln und stärken gehörte zu den Zielen der Initiative Kinderbewegungsabzeichen (Kibaz). Maxi-Kinder der Kita St. Urban und Schüler der Davertschule tobten sich aus. Foto: sct

Mit Jacken und Rucksäcken sind sie im Regen vom Kindergarten und von der Schule marschiert, Hand in Hand mit einem Freund oder einer Freundin. Den ganzen Vormittag sind sie in der Ottmarsbocholter Turnhalle gesprungen, gerannt und haben gebaut und gezielt. Kein normaler Tagesablauf, aber doch alles normal – im Rahmen der Initiative Kinderbewegungsabzeichen (kurz: Kibaz) NRW, organisiert von Blau-Weiß Ottmarsbocholt in Kooperation mit der Kita St. Urban und der Davertschule.

Die Vorschulkinder, auch „Maxikinder“ genannt, und die Erstklässler der Davertschule, am Donnerstag zum ersten Mal zusammen, haben an dem „Ball und Schläger-Kibaz“ teilgenommen. Dabei wurden die 65 Kinder von 15 Helfern begleitet, die ihnen die Aufgaben erklärt haben.

Das Helferinnenteam für den Kibaz-Tag.

Das Helferinnenteam für den Kibaz-Tag. Foto: sct

Der Spaßfaktor sei wichtig für alle, jedoch die 10 Bewegungsstationen, die alle Kinder absolvieren mussten, seien aus fünf Entwicklungsbereichen abgestimmt: motorische, Wahrnehmung, soziale, psychisch-emotionale und kognitive. Bälle aller Art waren im Einsatz: Massagebälle aber auch Tennis-, Badminton- und Tischtennisbälle. Festlich sah es auf alle Fälle aus, mit Kuscheltieren, Papierrollen, bunten Stempeln und Luftballons, soweit das Auge reicht. Den Kindern waren pädagogischer Sinn und Kategorien egal, Spaß und Bewegung standen an erster Stelle. Nach jeder erledigten Aufgabe bekamen die Kinder einen Stempel auf ihrer Laufkarte.

Und zum Schluss erfolgte eine Siegerehrung mit einem Riesenapplaus, einer Medaille, Urkunde, Schlüsselanhänger in Tennisballform, und einem kleinen Geschenk. Zum Abschluss gab es im Foyer der Sporthalle eine kleine Stärkung für die jungen Athleten, die sich danach auf den Weg zur Schule und Kindergarten machten, glücklich und zufrieden, genauso wie alle Helfer und Organisatoren, die an diesem intensiven Tag mitgewirkt haben.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5202453?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F
Schwieriger Start ins Leben: Baby mit Atemproblemen schwebte in Lebensgefahr
Zeit zum Durchatmen: Klein-Ylvie und ihre Mutter Laura Trenkamp können bald nach Hause. Das Neonatologie-Team des UKM um Prof. Heymut Omran (3. v. l.) und Dr. Wiebke Beckmann (3. v. r.), freut sich, dass es dem kleinen Mädchen wieder gut geht.
Nachrichten-Ticker