Di., 07.11.2017

Garden des SV Bösensell laden in die Steverhalle ein: Tänzerinnen reisen durch die Welt des Musicals

Vorfreude und Aufregung mischen sich bei den Mädels der Tanzgruppen (im Bild die Mitglieder der Garden). Denn wochenlang wurde für den Auftritt in der Steverhalle trainiert.

Vorfreude und Aufregung mischen sich bei den Mädels der Tanzgruppen (im Bild die Mitglieder der Garden). Denn wochenlang wurde für den Auftritt in der Steverhalle trainiert. Foto: SVB

Senden/Bösensell - 

Die sechs Tanzgruppen des SV Bösensell laden am Sonntag (12. November) zu einer großen gemeinsamen Vorstellung in die Steverhalle ein. In wochenlangen Proben wurden Garde-, Show- und Kindertänze einstudiert.

König Fußball regiert im Jugendbereich des SV Bösensell. Doch gleich danach folgt das Tanzen in der Beliebtheitsskala. Aktuell sind rund 100 Tänzerinnen im Alter zwischen vier und 20 Jahren in sechs Gruppen aktiv – in der 1. Garde, der Jugendgarde, der Kindergarde, den Tanzsternen, den SV-Bienchen und den SVB-Minis. Am Sonntag (12. November) laden alle gemeinsam zu einer rund 2,5-stündigen Tanzgruppen-Vorstellung in die Steverhalle ein. Beginn ist um 15 Uhr. Der Eintritt kostet lediglich einen Euro.

Seit Wochen laufen die Vorbereitungen für den großen Auftritt auf Hochtouren. Selbst in den Herbstferien, die normalerweise trainingsfrei sind, haben sämtliche Gruppen geprobt, teilt der SV Bösensell mit. Die 1. Garde schob sogar zusätzliche Trainingseinheiten ein, damit am Sonntag alle Tänze sitzen. Die drei Garden zeigen ihre Garde- und Showtänze. Sie reisen zum Beispiel um die Erde, durch die Jahreszeiten und die Welt der Musicals. Die jüngeren Gruppen tanzen Kindertänze. Zwischendurch gibt eine Umziehpause, in der für die Zuschauer Kaffee, Kaltgetränke und Kuchen angeboten werden.

„Ich kann es kaum erwarten, dass wir auf der tollen Bühne in der Steverhalle vor einem großen Publikum zeigen dürfen, wofür wir alle Woche für Woche hart trainieren“, spricht Nora Bauer (20), wohl allen Tänzerinnen aus dem Herzen.

Vor 15 Jahren wurde die Abteilung mit zwei Gruppen gegründet. Bis 2006 ging es schwerpunktmäßig um rhythmische Sportgymnastik und Ballett. „Auf Wunsch der Mädchen stehen seither Garde- und Showtanz im Mittelpunkt. Die jüngste Gruppe wurde im September 2017 ins Leben gerufen“, berichtet Martina Bauer vom zehnköpfigen Trainerinnen- und Betreuerinnen-Team. Die Abteilung erfreue sich sehr großer Beliebtheit. „Die drei jüngsten Gruppen sind zur Zeit voll. Wir führen Wartelisten. In den älteren Gruppen können noch Mädels aufgenommen werden“, führt Bauer aus. Die vier älteren Gruppen trainieren zweimal die Woche, die zwei jüngsten nur einmal.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5272706?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F