Kita Davertgeister offiziell eröffnet:
Wohlfühl-Oase in Rekordzeit erschaffen

Ottmarsbocholt -

Die Kita Davertgeister ist seit der Inbetriebnahme im August von 16 auf bereits 29 Kinder gewachsen. Zum neuen Kitajahr sollen neben den beiden bestehenden Gruppen noch zwei weitere eröffnet werden.

Dienstag, 20.02.2018, 17:02 Uhr

Mit einem Kita-Fest und einem Festakt wurde die neue DRK-Kita Davertgeister offiziell eröffnet.
Mit einem Kita-Fest und einem Festakt wurde die neue DRK-Kita Davertgeister offiziell eröffnet. Foto: Kita

Genau 180 Tage nach dem Start wurde der neue DRK-Kindergarten „Davertgeister“ jetzt auch offiziell eröffnet und eingeweiht. Zu den Feierlichkeiten begrüßte Kita-Leiterin Stephanie Wasmer in den derzeit noch freien Gruppenräumen im Obergeschoss zahlreiche Gäste, unter ihnen Vertreter des DRK-Ortsvereins, des Kreisjugendamtes, der Kirchen und der Gemeinde Senden, teilt die Kita mit.

In ihrer Rede ließ die Leiterin den „zeitlich rekordverdächtigen“ Aufbau der Einrichtung und das Wachstum von ursprünglich 16 auf heute 29 Kinder Revue passieren. „Alle Kinder fühlen sich wohl. Und wir sind auf einem guten Weg. Zum nächsten Kitajahr werden wir bereits zwei weitere Gruppen eröffnen“, kündigte Wasmer an. Ein besonderer Dank galt ihrem Team: „Ihr gebt jedem Kind das Gefühl etwas Besonders zu sein“ und dem DRK-Geschäftsführer Reinhold Wallkötter: „Sie stehen uns stets zur Seite. Und wir haben das Gefühl, dass Sie ihre Funktion als Geschäftsführer leben.“

Alfred Holz, Vorsitzender des DRK-Senden, schloss sich den Worten der Leiterin an und hob in seiner Ansprache das Engagement des Ortsvereins hervor: „Die weitestgehend ehrenamtliche Verwaltung der fünf, ab Sommer 2018 sogar sechs Kindertageseinrichtungen, stellt eine große Herausforderung für das DRK dar, die nur durch die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde, den Kita-Leitungen und den Teams gelingen kann.“

Bürgermeister Sebastian Täger nutzte die Gelegenheit, nochmals den politischen Werdegang und das minimale Zeitfenster zwischen den letzten Beschlüssen im Mai 2017 bis zur Eröffnung im August 2017, zu verdeutlichen. Er betonte, dass die Bauweise aus 20 Modulen zwar eine schnelle, aber keineswegs kurzfristige Lösung sei. Sie stehe einer herkömmlichen Bauweise in nichts nach. Alfons Hues, stellvertretender Bürgermeister, machte in seiner Rede auf die prekäre Situation in vielen Kitas in NRW aufmerksam: „Wir in Senden sind dagegen wirklich gut aufgestellt“, betonte er. Abschließende Worte durch Pfarrer Klemens Schneider und Pfarrer Stefan Benecke mit anschließender Einsegnung der Kita rundeten den offiziellen Teil der Feier ab.

Am Nachmittag fand ein Kita-Fest für die kleinen und großen Davertgeister statt. Jede Kita-Familie durfte Großeltern, Freunde und Verwandte mitbringen. Rund 120 Erwachsene und 60 Kinder ließen es sich bei kunterbunten Aktionen innerhalb der Räumlichkeiten sowie bei Getränken und Kuchen gut gehen. Neben frischem Popcorn, Sandwannen, Aktionstabletts und einem Barfußpfad, war die Seifenblasenmaschine, die draußen am Eingang aufgebaut war, ein besonderes Highlight. Die bunten Seifenblasen waren schon von weiten zu sehen und ließen besonders die Kinderaugen strahlen.

Wir sind auf einem guten Weg. Zum nächsten Kitajahr werden wir bereits zwei weitere Gruppen eröffnen

Kita-Leiterin Stephanie Wasmer
Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5538943?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F
Die besten Netzreaktionen zur neuen Datenschutz-Verordnung
#DSGVO: Die besten Netzreaktionen zur neuen Datenschutz-Verordnung
Nachrichten-Ticker