So., 20.04.2014

Ibbenbüren Sonnenschein lockt zum Bummel

Das Wetter spielte prima mit und das Angebot war gerade für die ganz Kleinen richtig groß: Die familiäre Osterkirmes in Ibbenbürens Innenstadt bot alles, was das Herz zwischen Ostereiern und Familienfeier begehrte. mehr...

So., 20.04.2014

Einiges an Material ist schon da Fotowettbewerb „Ochtrup – Rücksichten 2003 bis 2014“: Anmeldungen bis zum 30. Juni

Einen Blick ins Fotoarchiv sollten diejenigen riskieren, die noch in Ochtrup entstandene Aufnahmen aus den Jahren 2003 bis 2014 haben. Vielleicht ist ja ein Bild für den Fotowettbewerb von Chris Tettke dabei.

Ochtrup - Der Fotowettbewerb von Chris Tettke zum Thema „Ochtrup – Rücksichten 2003 bis 2014“ läuft an. Erste Bilder sind bereits eingegangen. Aber noch läuft die Frist. Erst am 30. Juni endet sie. mehr...


So., 20.04.2014

Grundkursus in der Jugendbildungsstätte: 25 Absolventen freuen sich Fit für die Arbeit mit Jugendlichen

Grund zur Freude haben diese Jugendlichen, die in der Jugendbildungsstätte Tecklenburg den Grundkursus Jugendleiter erfolgreich absolviert haben.

Tecklenburg - Mit etwas Glück und sehr viel Arbeit haben jetzt 25 Jugendliche den Gruppenleiter-Grundkursus in der Evangelischen Jugendbildungsstätte (JuBi) abgeschlossen, dürfen damit die Jugendleitercard (Juleica) beantragen. An vier Wochenenden vermittelte das Team aus evangelischer Jugend im Kirchenkreis Tecklenburg und der JuBi das Grundwissen im Bereich der Gruppenpädagogik, Rechtsfragen und anderen Themenfeldern. Von Jendrik Peters mehr...


So., 20.04.2014

Zwei Pfarrerinnen fallen aus Kirche in Personalnot

Hilft in Lienen aus: Superintendent André Ost

Lienen - Die evangelische Kirchengemeinde Lienen steckt in einer personellen Kalamität. Zwei Pfarrerinnen fallen aus. Von Wilhelm Schmitte mehr...


So., 20.04.2014

Konrad Dömer im Interview „Jugendamtsleiter zu sein ist meistens eine Lust“

Bunt und mitten in der Stadt: Konrad Dömer hat Jugendarbeit und Jugendhilfe mit der Verlegung des Geschwister-Scholl-Jugendheims von den Emsauen in die Karderie nicht nur räumlich mitten in die Stadt geholt.

Seit mehr als 25 Jahren ist Konrad Dömer Chef des Grevener Jugendamtes. Aus dem „Fürsorgeamt“ mit acht Mitarbeitern hat er einen modernen Dienstleister für Familien und junge Leute mit 24 Kollegen gemacht. Im Sommer nun will Dömer mit 63 Jahren in den Ruhestand gehen. Über Höhepunkte seines Berufslebens, aber auch darüber, was zu tun bleibt, sprach WN-Redakteurin Monika Gerharz mit dem scheidenden Amtsleiter. mehr...


So., 20.04.2014

Ausprobiert: Wandern mit den Wanderfreunden Kein Spaziergang, sondern echter Sport

Conrad Bensmann, Erich Mathys, Willy Holöchter, Ludger Topp und Helmut Sassin nahmen WN-Redakteur Oliver Hengst (von links) mit auf eine Proberunde. 

Gimbte - Am 27. April ist Internationaler Wandertag in Greven. WN-Redakteur Oliver Hengst hat im Vorfeld getestet, ob Wandern wirklich Sport ist. Von Oliver Hengst mehr...


Sa., 19.04.2014

Oase für Blumenliebhaber Blütenmeer in Tecklenburg

Am ersten Maiwochenende findet in Tecklenburg ein Geranien- und Frühlingsmarkt statt.

Tecklenburg - Ein Geranien- und Frühlingsmarkt findet am 3. und 4. Mai in der historischen Altstadt von Tecklenburg statt. Jeweils von 10 bis 18 Uhr können Besucher ein Blumenmeer genießen. mehr...


Sa., 19.04.2014

Von Andalusien nach Nordwalde Viele Hindernisse

Haben in Nordwalde eine Heimat gefunden (v. l.): Manuel Rabaza, seine Frau Sonja, Sohn Andreas und Schwiegertochter Christiane.

Nordwalde - Vor 53 Jahren zog es Manuel Rabaza aus dem sonnigen Andalusien nach Deutschland. Mittlerweile sind er und seine Familie in Nordwalde heimisch geworden. Das war jedoch nicht ganz einfach. Von Sigrid Terstegge mehr...


Sa., 19.04.2014

Die letzte Ruhestätte Klarheit nach 70 Jahren

Auf diesem Friedhof in Chisinau (Moldawien) befinden sich die sterblichen Überreste von Kurt Scholz (kl. Foto r.) 70 Jahre nach seinem Tod wurde der Soldat nun identifiziert und umgebettet. Er starb im August 1944. Die Nachricht erhielt die Schwiegertochter Maria Scholz (kl. Foto l.).

Altenberge - 70 Jahre galt der Schwiegervater von Maria Scholz als vermisst. Umso überraschender nun die Nachricht für die Altenbergerin: Kurt Scholz ist im August 1944 in Moldawien gefallen. Die sterblichen Überreste wurden auf einem Friedhof in Chisinau zur letzten Ruhe umgebettet. Von Martin Schildwächter mehr...


Sa., 19.04.2014

Puzzleteile eines Lebens Josef Wieling hat seine Geschichte zu Papier gebracht

Hat seinen Platz im Universum gefunden: Josef Wieling. „Dat was wohl wat för mi“ lautet der Titel seiner Lebenserinnerungen, die jetzt als 145-seitiges Buch erschienen sind.

Ochtrup - Anfangs hat Josef Wieling niemandem etwas von seiner Biografiearbeit erzählt, nicht mal seiner Frau. Inzwischen ist die Lebensgeschichte des 83-Jährigen nicht nur zu Papier gebracht, sondern auch als Buch erschienen. Das Werk trägt den plattdeutschen Titel „Dat was wohl wat för mi“. Von Irmgard Tappe mehr...


Sa., 19.04.2014

20 Jahre Heckentheater Kultur auf dem platten Land

Rolf Kötterheinrich mit einer Riesen-Vase: Das Exponat ist Teil der Ausstellung „Keramikkunst“ von Richard Rickert. Der Keramikermeister und Künstler zeigt im Heckentheater verschiedene Exponate (kleines Bild)

Lienen-Kattenvenne - Glückwunsch zum Geburtstag. Das Heckentheater Kattenvenne wird 20 Jahre alt. Das Geschenk machen die beiden Chefs Erhard Piech und Rolf Kötterheinrich sich selbst. Ein Bühnenhaus. Endlich unabhängig von Wetterkapriolen sein. Von Wilhelm Schmitte mehr...


Sa., 19.04.2014

Lamas in Reckenfeld Anden-Tiere mögen keine Hektik

Elfriede ist an ihrem weißen Kopffell gut zu erkennen. Sie soll zum Trekkingtier ausgebildet werden.  

Reckenfeld - Sie heißen Elfriede, Adele und Berta. Aber trotz ihrer schönen altmodischen, urdeutschen Namen kommen die Tiere nicht aus Westfalen – und auch nicht ihr Besitzer. Von Oliver Hengst mehr...


Sa., 19.04.2014

Eine andere Karfreitagsliturgie Prozession zum Kleeberg

Die Prozession macht sich auf den Weg zum Kleeberg.

Tecklenburg-Brochterbeck - Immer wieder schauen die Menschen besorgt in den Himmel. Dunkle Wolken und ein kurzer Schauer begleiten die Karfreitagsprozession. Von Alfons Voss mehr...


Fr., 18.04.2014

Reiseleiter für Tiere Herrscher über „Herren der Lüfte“

Zusammen mit seinem Sohn Carsten verfügt Erich Börger über eine eigene Schlaggemeinschaft. Schon seit 1963 frönt der pensionierte Kommunalbeamte seinem Hobby, Foto: Franz Neugebauer

Horstmar - Nicht für Menschen, sondern für Tauben ist Erich Börger aus Horstmar zuständig. Die Regionalverbände der Brieftaubenzüchter haben ihn für die Durchführung ihrer Flüge gewählt. Damit ist der pensionierte Kommunalbesamte, der in der Bauerschaft Schagern lebt, für die Flüge der Tiere der Brieftauben-Reisegemeinschaft Borghorst verantwortlich. Von Franz Neugebauer mehr...


Fr., 18.04.2014

Die Wahlen Der doppelte Peter

Peter Vennemeyer bewirbt sich sowohl um das Amt als Bürgermeister als auch um ein Ratsmandat

Greven - Er tritt im Wahlbezirk I an und er will Bürgermeister werden. Ratsherr und Bürgermeister geht nicht. Was hat es also auf sich mit dem doppelten Peter? Von Peter Beckmann mehr...


Fr., 18.04.2014

Ibbenbüren Autofahrer überfährt ausgehobenen Gullydeckel

Unbekannte haben im Einmündungsbereich Wilhelmstraße/Keplerstraße am Donnerstagabend einen Gullydeckel ausgehoben und auf die Straße gelegt. Ein Autofahrer bemerkte dies zu spät und überfuhr den Gullydeckel. Einen weiteren Gullydeckel legten die Täter in einem Vorgarten ab. mehr...


Fr., 18.04.2014

Ibbenbüren „Dann wird die Wand wackeln“

Rechnungen muss man bezahlen, diese an sich nicht ungewöhnliche Tatsache wurde einem Angeklagten jetzt vor Gericht noch einmal sehr deutlich gemacht. mehr...


Fr., 18.04.2014

Gemeinsam geht’s nach ganz oben Ferienfreizeit des FuD in neuen Räumen

Hoch hinaus an der Kletterwand: Maurice und Assistentin Fee Günther gehen das Vorhaben des Achtjährigen gemeinsam an.

ochtrup - Der Familienunterstützende Dienst bietet drei Mal jährlich Freizeiten für Kinder und Jugendliche mit Behinderung an. In diesem Jahr durften die Teilnehmer zum ersten Mal in die neuen Räume an der Marktstraße – das gute Wetter lockte sie allerdings nach draußen. Von Anne Steven mehr...


Fr., 18.04.2014

Ibbenbüren Grillclub „Heiße Kohle“ spendet 850 Euro

Eine Aktion für einen guten Zweck ist immer eine gute Idee: Der Grillclub „Heiße Kohle“ hatte eine solche Idee. mehr...


Fr., 18.04.2014

Ibbenbüren Schnitzeljagd mit Internet

Ein ungewöhnliches aber interessantes Hobby: Geocaching. Die 160 Fans, die sich jetzt auf dem Dickenberg trafen, kennen sich aus mit dieser Schnitzeljagd im (und mit) Internet. mehr...


Fr., 18.04.2014

Bürger sollen an Energiewende mitverdienen Das Leben (noch lange) genießen

Bürger sollen an Energiewende mitverdienen : Das Leben (noch lange) genießen

Kreis Steinfurt - Der Kreis Steinfurt will bis zum Jahr 2050 energieautark sein. Derzeit erzeugen im Kreisgebiet 225 Windenergieanlagen rund 500 000 MWh Strom pro Jahr, 20 Prozent des kreisweiten Verbrauchs. Es soll mehr erzeugt werden. Viel mehr. Klappt die Energiewende ohne Landwirte und weitere Bürger? Ganz sicher nicht. Von Bettina Laerbusch mehr...


Fr., 18.04.2014

Osterurlauber buchen kurzfristig / Tecklenburg punktet mit Fachwerk, Teuto und Bühne Auf den letzten Drücker

Blick auf den historischen Marktplatz: Die Altstadt ist ein Anziehungspunkt, der Touristen nach Tecklenburg zieht.

Tecklenburg - Wer an den Ostertagen in Tecklenburg einen Kurzurlaub verbringen will, muss sich sputen. „Die Betriebe sind ganz gut ausgelastet“, sagt Marita Eschmann. So weit ihr die Unterkünfte das mitteilen, schränkt die Mitarbeiterin der Tecklenburg Touristik ein. Von Michael Baar mehr...


Fr., 18.04.2014

Amprion erneuert Freileitungsverbindung in Westerkappeln Fünf neue Masten

Fünf neue Strommasten stellt die Firma Amprion zwischen Hambüren und der Umspannanlage in Velpe auf.

Westerkappeln - In der Woche nach Ostern will das Unternehmen Amprion nach mit dem Neubau der Freileitungsverbindung zwischen dem Punkt Hambüren und der Umspannanlage in Velpe beginnen. mehr...


Fr., 18.04.2014

Osterfeuer vor 85 Jahren Holzanfuhr per Pferdefuhrwerk

Osterfeuer vor 85 Jahren : Holzanfuhr per Pferdefuhrwerk

Lienen - Osterfeuer sind gelebtes Brauchtum. Das war schon vor knapp 85 Jahren so. Während heute das Holz mit dem Trecker angefahren wird, sah das um 1930 ganz anders aus. mehr...


WN auf Facebook

Folgen Sie uns auf Twitter