Mo., 23.05.2016

Guter Besuch Horn und E-Gitarren sind der Renner

Die Mädchen und Jungen der „Musikalischen Früherziehung“ hatten mit Elmar Rüther (hinten r.) einen Tanz einstudiert.

Die Mädchen und Jungen der „Musikalischen Früherziehung“ hatten mit Elmar Rüther (hinten r.) einen Tanz einstudiert. Foto: ter

Altenberge - 

Zahlreiche Kinder und Erwachsene kamen in den Probenraum der Musikschule. Dort fand der Tag der „Offenen Tür der Musikschule“ statt.

Tuba, Pauke oder Violine – was für ein Musikinstrument könnte wohl Spaß machen? Wer immer schon einmal ausprobieren wollte, ob er einer dicken Tuba oder der filigranen Geige brauchbare Töne entlocken könnte, der war beim Tag der offenen Tür in den Räumen der Musikschule richtig.

Dazu gab es ein buntes Programm der unterschiedlichen Kurse und Instrumentengruppen. Im Bereich musikalische Früherziehung führten die kleinen Mädchen und Jungen ab drei Jahren einen Schlangentanz vor. Mit Hölzern und Glockenspiel zeigten die Grundschulkinder, was sie bei Elmar Rüther alles gelernt hatten. Auch auf der Blockflöte waren sie schon ganz fit.

Sich zur Musik im Tanz verwirklichen ist ebenfalls eine Möglichkeit, die in der Musikschule angeboten wird. Lehrerin Rebekka Kumbartski führte mit ihrer Kindergruppe zum Beispiel den „Biene Maja Tanz“ auf.

Die Streicher waren auch im Unterhaltungsprogramm vertreten. Dort trat sogar ein Tochter-Mutter-Gespann an Geige und Klavier auf. Da dürfte die Hausmusik gesichert sein.

Bei den Schnupperinstrumenten zeigte es sich, dass besonders die E-Gitarre und Hörner gefragt waren. Eigentlich eine gute Voraussetzung, um in einem Orchester mitzuspielen, wo oft kaum Hörner vorhanden sind.

Die Leitung der Musikschule war mit der Resonanz auf den „Tag der offenen Tür“ sehr zufrieden. „Es war richtig voll“, freute sich Ingrid Weide , zuständig für die Pressearbeit in der Musikschule.

Das Gitarrenensemble unter Leitung von Matthias Grund und das Aufbauorchester, geleitet von Jörg Falke, hatten zum Schluss des Programms noch ihren großen Auftritt im Probenraum. Die Akustikgitarren spielten sowohl die Ballade „Love is blue“ wie auch das rasante Stück „Dance with somebody“ von Mando Diao mit Leidenschaft. Und das Aufbauorchester bewies, wie schnell sich Musik gut anhört.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4025631?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F