Mi., 14.12.2016

Aktion der Pfadfinder Ein Zeichen für den Frieden setzen

Die Altenberger Pfadfinder holten das Friedenslicht aus dem münsterischen Dom.

Die Altenberger Pfadfinder holten das Friedenslicht aus dem münsterischen Dom.

Altenberge - 

Das Friedenslicht haben die Altenberger Pfadfinder aus dem münsterischen Dom geholt.

Am dritten Adventssonntag fand die Aussendung des Friedenslichtes von Betlehem im Dom zu Münster statt. Unter den etwa 2500 Teilnehmern waren auch einige Pfadfinder aus Altenberge .

Das Licht soll ein Zeichen für Frieden und Völkerverständigung überbringen und steht in diesem Jahr unter dem Motto „Frieden: Gefällt mir – ein Netz verbindet alle Menschen guten Willens“.

Im Anschluss an den Aussendungsgottesdienst in Münster brachten die Altenberger Pfadfinder das Licht direkt in die Pfarrkirche St. Johannes Baptist. Allerdings wird das Friedenslicht erst am Samstag (17. Dezember) in der Frühschicht und am Sonntag (18. Dezember) im Hochamt verteilt. „Dazu ist jeder eingeladen, schließlich wird das Friedenslicht von Person zu Person weitergetragen mit der Bitte, dieses Licht in die Welt hinaus zu tragen“, heißt es in einer Mitteilung der Pfadfinder.

In beiden Gottesdiensten können auch Laternen für einen kleinen Obolus erworben werden, die vorher in den Gruppenstunden mit dem Friedenslichtlogo verziert worden sind.

Zum Thema

Wer auch Lust hat, in die Gruppenstunden reinzuschnuppern oder eine Gruppe zu leiten, kann sich unter www.dpsg-altenberge.de oder unter vorstand@pfadfinder-altenberge.de melden.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4500419?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F