Anzeige

Di., 12.01.2016

Ein Prinz zum Anfassen Horst I. genießt sein närrisches Amt

Horst I. freut sich mit seinem Elferrat und dem Präsidium um die fünfte Jahreszeit. Erster Höhepunkt die große Galasitzung in der Mehrzweckhalle am Gooiker Platz..

Horst I. freut sich mit seinem Elferrat und dem Präsidium um die fünfte Jahreszeit. Erster Höhepunkt die große Galasitzung in der Mehrzweckhalle am Gooiker Platz.. Foto: Fotostudio Oskamp

ALTENBERGE - 

Horst I. (Frenking) ist mit Leib und Seele närrisch, zumindest in der jetzigen Session. Er freut sich nicht nur auf die Prunk- und Galasitzung seiner KG sondern auch auf die vielen Auftritte als Majestät bis Aschermittwoch.

Von Detlef Held

„Seit ich Prinz bin, merke ich, wie viele närrische Altenberger es gibt“, sagt Prinz Horst I. (Frenking), den die KG St. Johannes zu ihrem Karnevalsprinzen für die Session 2015/16 gewählt hat.

„Sie nehmen mich ganz spontan in den Arm, weil sie einfach mal einen echten Prinzenknuddeln wollen. Ich genieße das.“

Beim 57-jährigen gebürtigen Altenberger spürt man sofort die Freude an seinem neuen närrischen Amt. „Das ist eine tolle Abwechslung im manchmal schon stressigen Arbeitsalltag – und irgendwie auch eine Belohnung“, sagt der Geschäftsführende Gesellschafter der Borghorster Concept-Gruppe.

Besonders freut Horst I., dass er sich in dem strengen Auswahlverfahren der KG hat durchsetzen können. Das geht nur, wenn man Mitglied im Elferrat ist. Das ist Horst I. seit 2012. „Eigentlich will jeder in unsere Gesellschaft mal auf den Karnevalsthron. Ich wurde im Oktober letzten Jahres von meinen Vorgänger vorgeschlagen und habe letztlich auch das Gremium aus dem Elferrat und sechs Männern aus dem Präsidium überzeugt.“

Ob sich dabei auch seine Mitgliedschaft bei den Altenberger Bikern positiv auswirkte, weiß er nicht ganz genau. Geschadet hat das sicherlich nicht, denn nicht nur sein Vorgänger Andreas II., sondern neun weitere Prinzen waren und sind Biker.

„Prinz zu sein“, so Horst Frenking lächelnd, „damit geht ein Wunsch in Erfüllung. Und ich gehe zudem dem harten Training des Elferrates aus dem Weg, der bei der großen Prunksitzung jetzt am Samstag mir zu Ehren eine Parodie einstudieren muss. „Auf die freue ich mich schon.“

Selbstverständlich ist für Horst Frenking, dass er sich bei allen geplanten Auftritten voll ins Zeug legen wird. 35 Mal ist er bis zum Aschermittwoch (11. Februar) gefordert – nicht nur in Altenberge, sondern auch in den Nachbarorten. Die Karnevalssitzung des Landrates und die Einladung nach Düsseldorf zum Landtagspräsidenten gehören für ihn mit zu den Höhepunkten seiner kurzen Amtszeit.

Doch sein wichtigster Termin ist am kommenden Samstag die Prunk- und Galasitzung der KG St. Johannes, die um 19.11 Uhr in der Mehrzweckhalle am Gooiker Platz beginnt. 700 Gäste werden erwartet.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3734143?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F