So., 17.01.2016

31. Prunk- und Galasitzung der KG St. Johannes Im Gürzenich am Gooiker Platz

Beste Laune an allen Tischen: Prinz Horst I. (2.v.r.) blickte in einen Saal mit Gästen, die beim Verkleiden alle Register gezogen hatten und feierten, was das Zeug hält.

Beste Laune an allen Tischen: Prinz Horst I. (2.v.r.) blickte in einen Saal mit Gästen, die beim Verkleiden alle Register gezogen hatten und feierten, was das Zeug hält. Foto: Dieter Klein

Altenberge - 

Sie haben es wieder einmal geschafft: Auch die 31. Prunk- und Galasitzung der KG St. Johannes wuchs im Laufe des Samstagabends zu einem bunten Märchenteppich allerfeinster Narren-Show. Die „Spiele“ am Hofe seiner Majestät, Prinz Horst I. (Frenking) in der Goiker Halle, („Altenberges Gürzenich“, so Bürgermeister Jochen Paus) boten großartige zotenfreie Unterhaltung, der ein paar Hundert überwiegend toll verkleidete Narren, die aus der ganzen Umgebung angereist waren, neidlos Anerkennung zollen mussten. Und gerne taten.

Von Dieter Klein

Selbst die Experten der vielen Gastvereine in der traumhaft geschmückten Halle am Goiker Platz staunten ob dieser jecken Perfektion. Perfektion insofern, als dass es der KG St. Johannes gelungen war, in einer rauschenden Ballnacht zu beweisen, was vielen Gesellschaften aus den sogenannten Hochburgen immer wieder versagt bleibt. Hier machten alle mit: allen voran Prinz Horst in der Form seines (Narren-)Lebens und Andreas Leuker als elegant- gewiefter Sitzungspräsident. Dazu ein Elferrat der Superlative. Ein verrücktes Programm in einer „Fünf-Sterne“-Mixtur, sowie die charmant-elegante Prinzen-Begleitung („Kaiserin Sissi“), umgeben von einem ganzen Ensemble ebenso schmucker wie temperamentvoller Hofdamen. Und zum begeisternd-mitgehendem Publikum gehörte ein sogenannter Prominenten-Tisch, an dem Kreisdirektor Martin Sommer nebst Gattin Tam, das Altenberger Bürgermeister-Ehepaar Monika und Jochen Paus mit Enkel Max, Nordwaldes stellvertretenden Bürgermeister Heinz Bölscher nebst Gattin Elsbeth, Kaplan Sharko, Frank Klose mit eiigen Feuerwehrkameraden und Bernhard Stening, der Schöpfer vieler schöner Orden und Bühnenbilder, Platz genommen hatten.

Der Spaß an der Freud wuchs an diesem Abend mit jedem Programmpunkt. Schon der artistische Auftritt de des einmalig anmutigen Mariechen-Potpourris Lisa Marie Beckmann, Celine Kleimann, Carina Wiggering, Anna Everding und Sina Hamann heizte die Stimmung an. Dann die „Berghüpfer“, „Berggeister“ und „Bergfeen“, die Stimmungskanonen Anja und Melanie oder die Musikshow der „Junxs“. Erst recht der verrückte „Banküberfall“ des Elferrates – eine tolle Idee, brillant in Szene gesetzt.

Dass die Johannes-Jecken mit Bauchredner „Micha“ und seinem Hundertjährigen „Gustav“, mit Bauer Heinrich Schulte Brömmelkamp wie auch mit „Remmidemmi-Marco“ drei weitere Asse aus den Narrenkappen zaubern konnten, spricht für ihre Liebe zum Karneval. Und während es draußen schneite, regnete es in der Goiker Halle Orden. Auch für die vielen Trainerinnen und unauffälligen Helfer im Hintergrund.

Leserkommentare

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Nur eine Abstimmung möglich!

Ihre Bewertung wurde geändert.

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5

1 Stern = überhaupt nicht gut; 5 Sterne = hervorragend

Google-Anzeigen

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3744614?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F