Do., 28.01.2016

Bürgermeister soll Stellung beziehen „Was unternimmt die Gemeinde?“

Altenberge - 

Nach den Vorfällen an der Gooiker Halle, wo Mädchen von Männern belästigt worden sind, soll Bürgermeister Jochen Paus nun Stellung nehmen. Das ehemalige FDP-Ratsmitglied Willi Schöpker hat dazu mehrere Fragen verfasst, die im nächsten Sozialausschuss Thema sein werden.

Von Martin Schildwächter

Die Vorfälle rund um die Gooiker Halle, bei denen Mädchen Anfang Januar nach Polizeiangaben von bislang unbekannten Männern belästigt worden sind (wir berichteten), hat Willi Schöpker zum Anlass genommen, eine Anfrage an Bürgermeister Jochen Paus zu richten. Schöpker möchte unter anderem wissen: „Was unternimmt die Gemeinde, um diese Vorfälle im und am Hallenbad und der Sporthalle zu unterbinden?“

Willi Schöpker ist vielen Altenbergern aus seiner politischen Zeit bei den Freidemokraten bekannt. Er war lange Jahre sowohl Fraktions- und Parteivorsitzender der FDP. Dort endete das Engagement von Willi Schöpker 2014.

Doch zurück zum zehn Punkte umfassenden Fragenkatalog. Willi Schöpker möchte unter anderem wissen: „Über wie viele vergleichbare Vorfälle hat die Gemeinde Kenntnis?“ und „Was weiß die Gemeinde zur Struktur und Vernetzung insbesondere der männlichen Flüchtlinge in Altenberge?“

Wie Bürgermeister Jochen Paus gestern auf Anfrage unserer Zeitung ankündigte, werde er in der Sitzung des Schul-, Sozial-, Sport- und Kulturausschusses, die am kommenden Montag (1. Februar) stattfindet, zu den von Willi Schöpker gestellten Fragen Stellung nehmen. Die Sitzung beginnt um 18 Uhr im Bürgerhaus.

Leserkommentare

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Nur eine Abstimmung möglich!

Ihre Bewertung wurde geändert.

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5

1 Stern = überhaupt nicht gut; 5 Sterne = hervorragend

Google-Anzeigen

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3765007?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F