Sa., 30.01.2016

Wenn der Stiefel zwickt Er weiß, wo der Schuh drückt

Manfred Althoff (l.) und Christian Machill: ein eingespieltes Team. Ans Aufhören will der Schuhmachermeister noch lange nicht nachdenken.

Manfred Althoff (l.) und Christian Machill: ein eingespieltes Team. Ans Aufhören will der Schuhmachermeister noch lange nicht nachdenken. Foto: Axel Roll

Altenberge - 

Manfred Althoff bekommt Pakete aus ganz Deutschland – und darin befinden sich auch Stiefel von den besten Reitern der Welt. Der Schuhmachermeister hat sich auf die Reparatur dieser besonderen Stiefel spezialisiert. Und das mit großem Erfolg.

Von Axel Roll

Manfred Althoff weiß nicht nur, wo Helen Langehanenberg, Paul Schockemöhle und vielen anderen Top-Reitern aus ganz Europa der Schuh drückt. Der 65-jährige Schuhmachermeister befreit die Stiefelträger auch von ihren Leiden. Schäfte, die zwicken oder schlackern, zu lange oder zu kurze Bögen, krumm gelaufene Absätze, abgeschrubbeltes Innenfutter oder geplatzte Reißverschlüsse – der Altenberger hilft. Und offensichtlich so gut, dass nicht nur die Reiter selbst, sonst sogar Spitzenhersteller aus Übersee an die Tür der Bergstraße 7 in Altenberge anklopfen. „Wir haben mittlerweile für viele Firmen die Reparatur von Reklamationen übernommen“, freut sich Althoff. Hinzu kommen 200 Fachgeschäfte zwischen Flensburg und Garmisch Partenkirchen, die die kleine Werkstatt im Hügeldorf mit Aufträgen versorgen. Anna Engelmann, die gute Seele im Betrieb, kann nur schätzen: „So 1500 Pakete gehen hier jährlich rein und raus.“

Reparieren von Schuhen, das macht Manfred Althoff schon lange. Zu erst im eigenen Keller an der Südstraße, dann im Schatten des Kirchturms und jetzt im ehemaligen Geschäft Offers. „Und hier wird es mittlerweile auch schon wieder fast zu klein“, deutet der Chef des Acht-Mann-und-Frau-Betriebes auf mit Kartons zugestellte Gänge, eine Phalanx von Nähmaschinen, Pressen und Polierautomaten sowie die mit Werkzeug vollgepackten Arbeitstische. Das Geschäft mit den Reitstiefeln, das hat Althoff erst vor wenigen Jahren für sich entdeckt. Und wie das bei einer Lawine so ist, kommt die erst einmal richtig ins Rollen. . . Bei Manfred Althoff war es erst der Zufall. „Eine Firma aus Laer hatte angefragt, ob wir die Reparatur von Reklamationen übernehmen könnten.“ Danach war es in erster Linie die Mund-zu-Mund-Propaganda und das gezielte Anschreiben von weiteren potenziellen Kunden. Mittlerweile ist aus dem zweiten Standbein des Klein-Unternehmens das erste geworden. Manfred Althoff: „Immer weniger Leute lassen heute noch ihre Schuhe reparieren. Sind sie auf, kommen sie in den Müll.“

Mit 65 Jahren genießen die meisten Menschen die Rente. Manfred Althoff denkt über alles nach. Aber nicht über Däumchendrehen. Morgens um viertel nach sechs schließt er die Werkstatttür auf, abends gegen acht wieder zu. Althoff lacht: „Das ist hier wie eine Sucht.“ Ihn hat der Vater angesteckt. Tagsüber Schuhe verkaufen im elterlichen Geschäft an der Kirchstraße, abends Schuhe reparieren. „Meine Mutter brachte dann Stullen zum Abendessen.“ Er selbst hat diese Leidenschaft für das sterbende Handwerk offensichtlich an seine beiden schwer behinderten Werkstattmitarbeiter weitergereicht. Christian Machill ist seit 20 Jahren seine rechte Hand. Und der gehörlose Stephan Surholt macht sich in seinem fünften Jahr zum Spezialisten für besonders kniffelige Näharbeiten. „Den muss ich schon manchmal abends nach Hause jagen“, ist der Schuhmachermeister immer wieder erstaunt vom Einsatz seines Gesellen.

Stephan Surholt hatte zuvor mit seiner Mutter an die 20 Betriebe abgeklappert. Keine wollte ihn haben. Was Manfred Althoff überzeugte: „Er wollte unbedingt als Schuhmacher arbeiten. Als nix anderes.“

Was den 65-Jährigen nach wie vor fasziniert, was von den Menschen mit Füßen getreten wird? Er muss nicht lange überlegen: „Das ist das Flair in der Werkstatt. Dieser Geruch von Leder und Kleber, die Maschinen.“ Dann diese Präzisionsarbeit an den Reitstiefeln. Die hat er sich zum Großteil selbst beigebracht. Und das Schönste daran: „Man lernt immer noch nicht aus.“

Leserkommentare

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Nur eine Abstimmung möglich!

Ihre Bewertung wurde geändert.

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5

1 Stern = überhaupt nicht gut; 5 Sterne = hervorragend

Google-Anzeigen

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3768907?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F