Do., 10.03.2016

Premiere am Rathaus „Flagge zeigen für Tibet“

Walter Zimmermann (l.) von der Tibet-Initiative, Regionalgruppe Münster, hisste zusammen mit Theo Teriete die Tibet-Flagge.

Walter Zimmermann (l.) von der Tibet-Initiative, Regionalgruppe Münster, hisste zusammen mit Theo Teriete die Tibet-Flagge. Foto: mas

Altenberge - 

Erstmals wurde am Altenberger Rathaus die Tibetische Flagge gehisst.

Die tibetische Fahne, die am Donnerstagmorgen von Theo Teriete, Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters, im Rahmen der weltweiten Aktion „Flagge zeigen für Tibet“ auf dem Rathaus Altenberge gehisst wurde, erinnert an die gewaltsame Eroberung Tibets und die Entrechtung der Tibeter durch die Volksrepublik China vor 57 Jahren. Allein im Münsterland sind es 17 Kommunen und Behörden, die sich dieser Demonstration für demokratische Freiheiten und die Wahrung der Menschenrechte angeschlossen haben so der Altenberger Walter Zimmermann, der sich in der Tibet-Initiative, Regionalgruppe Münster, engagiert. Der Dalai Lama, das geistige Oberhaupt der Tibeter, lobt die Kampagne „als wichtigen Beitrag bei der Förderung einer globalen politischen Kultur der Gewaltlosigkeit, des Dialogs und der Versöhnung“. Organisator des „Tibet-Fahnentages“ innerhalb Deutschlands ist die Tibet Initiative Deutschland, deren Regionalgruppe Münster für das Münsterland zuständig ist.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3859404?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F