Ausstellung zum Nachdenken
„Plastik ist überall – und es wird immer mehr

Altenberge -

Plastik ist überall, und es wird immer mehr. Wollen wir das und was können wir dagegen tun? Die Wanderausstellung Planet Plastic zeigt Wege auf.

Dienstag, 10.10.2017, 16:10 Uhr

Ausstellung vom 17. bis 22 Oktober, Münsterstraße 1.
Ausstellung vom 17. bis 22 Oktober, Münsterstraße 1. Foto: nn

„Plastik ist überall, und es wird immer mehr. Wollen wir das und was können wir dagegen tun?“ Das ist Thema der Wanderausstellung „PlanetPlastic“, die vom 17. bis 22. Oktober in der Münsterstraße 1 vom ökumenischen Arbeitskreis „Eine Welt-Bewahrung der Schöpfung“, von der Fair-Trade-Gruppe Altenberge sowie dem Bündnis90/Die Grünen präsentiert wird.

Coffee-To-Go-Becher, Tüten, Flaschen, Lebensmittel- verpackungen, Plastik im Meer, im Essen, in Medikamenten, in unserem Blut. Kein Lebensbereich, in dem Plastik und Erdölanteile nicht anzutreffen sind.

Ein Highlight der Ausstellung ist ein Kurzfilm mit Schülern aus dem Religionskurs der 8. Klassen des Kopernikus-Gymnasiums in Rheine, der die Erfahrungen der 14-Jährigen in der „No-Plastic-Challenge“ zeigt. Bei dieser Herausforderung verzichteten die Teilnehmer zwei Wochen auf mindestens zwei Plastikprodukte. Ein Projekt, das zur Nachahmung anregen soll, heißt es in der Pressemitteilung. Ziel ist es, Menschen aus allen Altersgruppen zu inspirieren, durch Visionen, die Mut machen, Veränderungen anzugehen

Die Ausstellung ist von Dienstag bis Freitag von 17 bis 19 Uhr, Samstag und Sonntag von 15 bis 17 Uhr geöffnet. Weitere Termine nach Vereinbarung unter Telefon 0 25 05/53 60 (Christa Ludwig) oder 0 25 0 5/ 23 65 (Wolfgang Heite).

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5214606?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F
Entsorgung wird zum Problem
Komplett abgebrannt ist der große Schweinestall eines Mastbetriebs in Rheine-Altenrheine.
Nachrichten-Ticker