Di., 14.11.2017

Der Fischer und seine Seele Ein Fehltritt reicht

Nicola Jussen führte in der Buchhandlung Janning das Märchen „Der Fischer und seine Seele“ auf.

Nicola Jussen führte in der Buchhandlung Janning das Märchen „Der Fischer und seine Seele“ auf. Foto: ter

Altenberge - 

In die fantastische Welt der Märchen entführte Nicola Jussen ihre Zuhörer. Die Buchhandlung Janning präsentierte das Puppentheater „Fantoccio“.

In die fantastische Welt der Märchen entführte nun Nicola Jussen ihre Zuhörer. Die Buchhandlung Janning präsentierte das Puppentheater „Fantoccio“, gegründet von Jussen, die lange Jahre auch beim Puppentheater Charivari gespielt hat.

„Der Fischer und seine Seele“ heißt das bekannte Märchen von Schriftsteller Oscar Wilde, das Jussen aufführte. „Als ich die Geschichte las, sind die Figuren mich förmlich angesprungen“, erzählte die Puppenspielerin. Sie hat die kleinen Darsteller selber aus Styropor und Pappmache´ gestaltet. Auch die Kulissen sind in Eigenarbeit entstanden.

Das von Jussen vorgetragene Märchen vom Fischer Fritjoff und dem Meermädchen Melusine fesselt die Gäste. „Was ist die Seele?“, fragte sich der Fischer. Denn er hatte sich in Melusine verliebt und wollte mit ihr unten im Meer leben. Das ginge aber nur, wenn er seine Seele los würde. „Die Seele ist das kostbarste, was ein Mensch hat“, empörte sich der Priester. „Keinen Pfifferling ist sie wert“, widersprach der Kaufmann. Aber nur die Hexe wusste, wie Fritjoff seine Seele wegschicken konnte.

Gesagt, getan – immer nach einem Jahr kam die Seele ohne Herz noch mal zurück, um den Fischer zu treffen, der glücklich mit seiner Melusine lebte. Dann aber überredete die Seele den Fischer zu einem fatalen Fehltritt. Der kostete ihn sein glückliches Leben.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5287941?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F