Transporter wird geborgen
B 54: Vollsperrung Richtung Münster

Altenberge -

Auf der B 54 zwischen den Anschlussstellen Altenberge/Laer und Altenberge/Havixbeck geht am 4. Januar ab 9 Uhr nichts mehr. Bis 24 Uhr gibt es eine Vollsperrung, um einen Schwertransport zu bergen.

Mittwoch, 03.01.2018, 16:01 Uhr

Der im Dezember liegen gebliebene Schwertransport soll am 4. Januar abgeschleppt werden, deshalb wird die B 54 zwischen zwei Anschlussstellen an dem Tag in Richtung Münster voll gesperrt.
Der im Dezember liegen gebliebene Schwertransport soll am 4. Januar abgeschleppt werden, deshalb wird die B 54 zwischen zwei Anschlussstellen an dem Tag in Richtung Münster voll gesperrt. Foto: mas

Die B 54 soll am 4. Januar von 9 bis 24 Uhr zwischen den Anschlussstellen Altenberge/Laer und Altenberge/Havixbeck (Schmitz Cargobull) in Fahrtrichtung Münster gesperrt werden. Grund für die Vollsperrung ist die Bergung des liegengebliebenen Schwertransports vom 22. Dezember in der Abfahrt B 54 Altenberge/Havixbeck (Schmitz Cargobull).

Dieser hatte zuletzt immer noch für leichtere Verkehrsbehinderungen gesorgt. Da an der Unfallstelle nur langsam vorbeigefahren werden durfte, kam es vermehrt zu kleineren Staus. Die sind bald Geschichte.

Mehr zum Thema

An dem Donnerstag müssen Autofahrer allerdings eine Umleitung in Kauf nehmen. Die Strecke über Altenberge ist ausgeschildert. Auf die Vollsperrung der B 54 in Fahrtrichtung Münster wird in Altenberge im Kreisverkehr Bergstraße/Boakenstiege/Laer- und Münsterstraße hingewiesen.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5397995?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F
Schnelle Reaktion ist überlebenswichtig
Westfalens erster Pedelec-Simulator ist in Münster im Einsatz (v.l.): Christoph Becker (Verkehrswacht), Frank Dusny (Brillux), Polizeipräsident Hajo Kuhlisch und Oberbürgermeister Markus Lewe.
Nachrichten-Ticker