Kindern helfen
Preis für Robert Möllers

Altenberge/Rheine -

Mit seinem Projekt „Quadkinder“ bietet Robert Möllers benachteiligten Kindern eine kostenlose Fahrt auf seinem Fahrzeug an.

Montag, 12.02.2018, 19:02 Uhr

Robert Möllers (r.) bietet benachteiligten Kindern eine Fahrt auf einem Quad an.
Robert Möllers (r.) bietet benachteiligten Kindern eine Fahrt auf einem Quad an.

Der gebürtige Altenberger Robert Möllers , der mittlerweile in Rheine lebt, hat dort 2015 das Projekt „Quadkinder“ ins Leben gerufen. Auf ehrenamtlicher Basis bietet Möllers benachteiligten Kindern und Menschen mit Handicap eine spannende Soziusfahrt auf seinem Quad an. Aus einem kleinen regionalen Projekt im Norden des Münsterlandes ist bereits nach kurzer Zeit ein bundesweit Projekt entstanden, an dem 600 Fahrer ehrenamtlich beteiligt sind, „die ebenfalls benachteiligte Menschen ein Stück Freiheit auf ihren Fahrzeugen bieten“, freut sich Robert Möllers. Ob Quad, Trike, Buggy oder US-Cars – die vielfältigen Fahrzeuge lassen die Herzen der Kinder höher schlagen, sagt Möllers. Die Fahrer zahlen alle Nebenkosten wie Benzin, Anfahrt und Verschleiß selber, erläutert Robert Möllers weiter. Nach der Fahrt gibt es eine Urkunde und ein kleines Geschenk. Möllers wurde jüngst mit dem WDR-Ehrenamtspreis „Ehrwin des Monats“ ausgezeichnet. Zudem hat er vor Kurzen auch den Preis „Ehrwin des Jahres“ für sich entscheiden können. Er setzte sich gegen zwölf Projekte durch.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5516452?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F
Auto-Freaks sorgen auf Ahlener Zechengelände für Ärger
Die Fläche zwischen den Fördertürmen ist beliebter Treffpunkt der jungen Fahrer mit lautstark getunten Autos. Diesen dichtzumachen, könnte Teil der Lösung sein, hoffen die Anlieger.
Nachrichten-Ticker