Mallorca ist weiter Reiseziel Nr. 1
Malle immer noch Spitzenreiter

Altenberge -

Trotz Temperaturen, die man sonst nur im tiefsten Süden kennt, zieht es die Deutschen nach wie vor in die Sonne. Im Reisebüro Dües zumindest sind die Urlaubstrends heiß. Allen voran Mallorca. „Die Flugzeiten sind kurz und mit Deutsch ist der Urlauber auf der Inselgut bedient. Dadurch ist Mallorca seit Jahren das Top-Reiseziel“, weiß Insa Joschko vom Reisebüro. Aber auch die Türkei wird wieder verstärkt nachgefragt.

Dienstag, 07.08.2018, 17:04 Uhr

Mallorca ist sehr viel mehr als nur Ballermann. Sowohl das Partyareal als auch die schöne Landschaft gepaart mit kurzer Flugzeit und Deutsch als inoffizieller Inselsprache machen es immer noch zum Top-Reiseziel der Deutschen.
Mallorca ist sehr viel mehr als nur Ballermann. Sowohl das Partyareal als auch die schöne Landschaft gepaart mit kurzer Flugzeit und Deutsch als inoffizieller Inselsprache machen es immer noch zum Top-Reiseziel der Deutschen. Foto: Beate Steger

Trotz Temperaturen, die man sonst nur im tiefsten Süden kennt, zieht es die Deutschen nach wie vor in die Sonne. Im Reisebüro Dües in Altenberge zumindest sind die Urlaubstrends heiß. Allen voran Mallorca. „Die Flugzeiten sind sehr kurz und mit Deutsch ist der Urlauber auf der Insel ebenfalls gut bedient. Dadurch und durch das gute Wetter ist Mallorca seit Jahren das Top-Reiseziel“, weiß Insa Joschko vom Reisebüro.

Doch nicht nur Spaniens Inseln sind als Ziele sehr beliebt. In den letzten Jahren sind die Urlauberzahlen für die Türkei stark eingebrochen. Doch seit diesem Jahr zeigt sich wieder ein Aufwärtstrend. Das liege vor allem an dem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis, das momentan für das Land gilt. Durch die geringe Nachfrage der letzten Jahre sei der Preis immer weiter gesunken, Nach diesem Jahr sei aber wieder mit einem leichten Anstieg zu rechnen, vermutet die Tourismuskauffrau.

Viele Deutsche entscheiden sich aber immer mehr bewusst zu einem Urlaub innerhalb der Landesgrenzen. Zwar sind die Preise für ein Fünf-Sterne-Hotel in Deutschland deutlich höher als beispielsweise in der Türkei bei ungefähr gleichem Standard. Doch, inzwischen sind viele bereit, den Preis zu zahlen. Das liegt vor allem an dem Trend weg vom Langzeiturlaub. Früher sind die Leute für zwei bis drei Wochen weggeflogen. „Inzwischen verändert sich das Muster hin zu vielen kleinen Urlauben von vier bis fünf Tagen, aber dann mehrmals im Jahr. Oft bleiben die Urlauber in Deutschland. Aber wenn die Flugzeiten günstig sind, dann machen einige auch mal vier Tage Wellness in einem anderen Land“, erzählt Insa Joschko. Die Zahlen für Wellnessurlaube oder Städtetrips mit großem Tourismusfaktor haben sich in den letzten Jahren wenig verändert. Wo Kreuzfahrten oft etwas für die ältere Generation waren, nimmt auch dort das Durchschnittsalter immer weiter ab. Es finden sich inzwischen auch jüngere Passagiere auf den großen Linern dieser Welt. Prinzipiell liegt der Durchschnitt bei ungefähr 40 Jahren.

Im Allgemeinen sei der Deutsche immer noch ein urlaubsfreudiger Geselle und auch bereit, viel Geld in eine entspannte Zeit zu investieren, so Insa Joschko. Daran ändert selbst das gute Wetter in Deutschland nichts, auch wenn es auf Malle nicht wärmer ist.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5959015?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F
Stadt schaltet die ersten Pumpen ab
 Große Pumpanlagen führen dem Aasee Wasser zu. So soll der Sauerstoffgehalt im Wasser erhöht werden. Zu niedriger Sauerstoffgehalt hatte in der vergangenen Woche dazu geführt. dass 20 Tonnen Fisch verendet sind.
Nachrichten-Ticker